Von redir.ec bis tinyurl.com: Auswahl URL-Shortener

Bookmark and Share

url-shortenerGlaubt mir: es gibt da draußen viel zu viele Shortener-Services. Auch deshalb Obacht bei der Auswahl – denn wer einen wählt, der morgen schon nicht mehr da ist, baut auf 404-Links…

Und es gibt auch noch andere schlechte Gründe für eine Mißwahl. Denn schließlich bringen uns Links auch Ranking…Und wer seine Twitter-URLs mit dem falschen Shortener-Service verkürzt, hat nachher das Problem, dass dieser Tweet (und alle möglichen Retweets) als Backlink ausfallen. Ich habe z.B. kein Verständnis, warum jemand seine URLs mit arm.in küzren sollte – Heraus kommt eine Frame-Konstruktion, die man auch abseits von SEO nicht haben möchte.

Angesichts der schieren Menge der URL-Shortener hier eine Liste der Tools, die mir positiv aufgefallen sind. Alle leiten die gekürzten Links brav per 301 weiter und alle erschienen mir seriös und stark genug, um auch eine Konsolidierung des Mini-Marktes zu überstehen.

Da das hier nur ein Ausschnitt der möglichen Dienste ist, würde ich mich über Kommentare – in welche Richtung auch immer – freuen.

  1. redir-ecredir.ec: Der Dienst vom SEO Thomas Promny ist dann auch gleich meine Empfehlung. Da ist alles dran, die Statistik der Klicks ist sogar richtig schön, es kann ein Alias vergeben werden und das Firefox-Addon ist auch o.k..
  2. surl.com: Dieser mehrsprachige Dienst gefällt mir vor allem wegen seiner Vielfalt. Wer möchte, kann hier auch einen Standard-Schlüssel eingeben – und dadurch seine URL wahlweise verstecken oder immer wieder schnell finden. Außerdem gibt es hier verschiedene URLs zur Auswahl.
  3. lauflinks.de: Der einzige Dienst (auch noch in beta) mit einer .de-Domain. Sehr geringer Funktionsumfang.
  4. cli.gs: Auch sehr umfangreicher Service rund ums Kürzen. Die Statistiken können sogar “Social Media Monitoring” und “Geotargeting” und es gibt ein WordPress-Plugin für die Standardarbeiten sowie eine Googlemail-Erweiterung.
  5. tr.im: Schöne, kurze URLs…
  6. bit.ly: Sidebar mit Statistik, API für Sofwarebastler…
  7. tinyurl.com: Der Klassiker! Ein bisschen in die Tage gekommen – aber für Paranoiker sicherlich eine gute Idee.
  8. is.gd: Fand ich halt nett…

(Fast) alle diese Dienste schenken Bookmarklets und Firefox-Plugins, ein Alias (also z.B. http://redir.ec/contentman statt einer Zahlenkombination) gehört bei den meisten auch zur Ausstattung. Die Dauer der Weiterleitung haben wir nicht gemessen – aber es ist mir auch nichts negatives aufgefallen.

Noch ein Wort zu den Domain-Endungen: “.ec” ist Ecuador, “.ly” ist Lybien, “.im” Insel Man und “.gs” Südgeorgien und die Südlichen Sandwich-Inseln (echt wahr). Wir sind uns alle darüber im Klaren, dass dies sicherlich ein Faktor für die Googleoptimierung ist. Aber das beurteilt ihr jetzt einfach mal selber – über Kommentare in diesem Zusammenhang freue ich mich.

Und wer sich mit einigen weiteren Details (z.B. der Länge, dem Sharing u.s.w.) von URL-Shortenern beschäftigen möchte, der geht ins SearchEngineLand.

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Bookmark and Share
2 comments
Eric
Eric

Ich beginne ja, Promnys redir.ec zu schätzen. Hätte aber gerne ein Wordpress-Plugin und was für das iPhone. Aber ist halt noch nicht... Ist die SEMSEO-Sache für dich noch gut augegangen? ;-)

Eugen
Eugen

Die URL Sharing Dienste geben sich meiner Meinung nicht sonderlich viel. Aber ich habe mir bit.ly gemerkt und nutze diesen. Sieht sauber aus und ist schnell in dem, was machen will - URLs kürzer machen ;)