SEOkomm Keynote: Marcus Tandler "SEO – eine Liebeserklärung"

Wenn man sich hier so umschaut, könnte man denken, Deutschland ist nun SEO-freie Zone. Denn die SEO-Branche trifft sich heute in Salzburg zur SEOkomm. Für die Kolleginnen und Kollegen die heute nicht nach Österreich fahren konnten, versuchen wir, einige Vorträge zusammen zu fassen.

Den Start, die Keynote, hat Marcus Tandler übernommen. Titel: „SEO – eine Liebeserklärung“. Auch, wenn er behauptet, der Titel sei nur eine Verlegenheitslösung gewesen, glaube ich ihm das nicht. Denn es gibt wohl kaum jemanden, der das Business so engagiert betreibt wie er.

„Früher war alles einfacher“, sagt Marcus. Aber heute ist das schwierig. Denn Google will jetzt nicht (mehr) die Seiten ranken, die das beste SEO machen, sondern die, die das beste Ergebnis für den User sind. Ärgerlich für SEOs, aber gut für die User. Oder vielleicht auch für die Branche?

Einige Worte zum Freshness-Update

Und trotzdem: Googles Algorithmus basiert nun mal auf Links, das kann man nicht einfach so ausbauen. Aber trotzdem ist eine zu große Konzentration auf Links für Google nicht haltbar, es kommt der „User Intend“ dazu, also soziale Signale. So hat Facebook auch für uns SEOs die Welt verändert. Die Sucher wollen aktuelleren Inhalt, Zugang zu Autoritäten und Freunden. Deshalb muss der Algorithmus darauf reagieren.

Google sagt selbst, dass Twitter als ein Signal für News verwendet. Ist die Aktualität von Twitter dann also nur ein Signal, welches QDF beeinflusst. Query Deserves Freshness (QDF) ist der Algorithmus der greift, wenn ein Suchbegriff plötzlich häufig gesucht wird – und deshalb „Freshness benötigt“. Aber es ist vermutlich noch mehr, wie wir mit dem Freshness-Update gesehen haben: Es gibt auch Keywords, die immer (auch, wenn sie gerade nicht stark nachgefragt werden) aktuelle Ergebnisse benötigen. Die Suche nach Promis etwa, da möchte man immer aktuelle Fakten und nicht den Geburtsort.

Und das macht wohl, so Marcus, auch im Linkbuilding Sinn. Wenn wir von einer Suche sprechen, die frische Inhalte benötigt, dann macht es doch auch Sinn, dass auch aktuelle, also neue Link mehr Sinn machen als alte.

Marcus Tandler kondulieren!

Einige andere Punkte:

  • Was ist eigentlich mit „Exact Match Keyword Textlinks“? Ganz klar, sagt er: Sie sind tot! Und nicht nur das, sie sind auch gefährlich. Denn wer verwendet die denn? Na, eben. Gefährlich können sie sein für Seiten, die besonders viele davon haben.
  • Dokumente können auch gut ranken, weil die Links Begriffe verwenden, die auf anderen Seiten in dieser Kombination mit dem Keyword stehen. Etwas komplex zu erklären, aber ich werde versuchen, das in den nächsten Tagen mal zu vertiefen.
  • Ranken denn nun Seiten, mit vielen Sozialen Links besser? Die Antwort ist „ja“, das wissen wir von Rand Fishkin auf der SMX in diesem Jahr. Aber das heißt nicht, dass dies der Grund ist sondern vielleicht auch nur ein Zusammenhang besteht. Eine Seite, die gut ist, wird vielleicht auch einfach nur häufiger geshared. Ob das Google in den Algo einrechnet, muss nicht unbedingt sein. Denn es gibt auch sehr viele Themen, die social einfach nicht geshared werden. Wer shared schon eine Hömmorriden-Seite??? Und trotzdem kann sie sehr relevant sein.
  • Ein besseres Signal ist Diversity: Wenn viele Leute mit ihren jeweils eigenen Worten sagen, dass der Vortrag von Marcus top war, ist das natürlich besser, als wenn das nur einer schreibt und viele retweeten. Das gilt auch durch die anderen möglichen Faktoren durch, etwa wie etwa Trust, Creditential Scoring und das natürliche Muster von Twitter-Accounts.

Was bleibt? Es ist halt immer noch das alte Spiel: Guter Content, Keyword-Focus und Linkbuilding gehören dazu – aber nun auch Social. Ein Hinweis, der mir besonders gefällt: „Holt euch gute Journalisten und Autoren die guten Content erstellen. Denn guter Content wird auch geshared“, sagt Marcus. Er weißt aber auch darauf hin, dass dann auch das Seeding superwichtig ist! Also nicht nur Texte reinknallen und damit rechnen, dass damit alles gut wird.

Die Bonus Linkbuilding-Tipps lasse ich mal lieber weg, weil mir sonst Marcus auf der Party heute abend eine auf die Nuss gibt. Sorry 😉

Übrigens: Wir werden natürlich nicht aus allen Sessions live berichten, aber die Keynote ist natürlich etwas Besonderes. Ich hoffe, das wir noch einige Teilnehmer hier motivieren können, euch etwas über die besten Sessions zu berichten. Denn wir schaffen das sicher nicht alleine. Aber bleibt dran – in den nächsten Tagen werden noch einige ReCaps kommen. 

Mehr: Alle unsere Recaps zur SEOkomm

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen