Aufgesang Shop-Studie: weniger Universal Search, viel Facebook

Die organische Suche ist ausnahmslos die wichtigste Traffic-Quelle bei Online Shops. Traffic via AdWords ist zwar gestiegen, doch die Besucher über die Universal Search werden in den deutschen Shop immer seltener. Das jedenfalls sind einige Ergebnisse der jährlichen Studie der Agentur „Aufgesang“.

Viel organischer Traffic, weniger AdWords und immer weniger Universal Search

Shops nach SEO, Social und SEM durchleuchtet

Die Studie wurde heute vorgestellt und ist auf der Seite von Aufgesang kostenlos erhältlich. Untersucht wurde der Status Quo der laut iBusiness größten 183 Online Shops in Deutschland nach SEO, SEA und Social Media Marketing.

Zur besseren Übersicht, wurden die Shops in Kategorien aufgeteilt:

  • Kosmetik (12 Shops)
  • Tiernahrung (11 Shops)
  • Elektronik  (23 Shops)
  • Heimwerker (8 Shops)
  • Möbel (17 Shops)
  • Spielwaren (10 Shops)
  • Büroaustattung (12 Shops)
  • Auto & Motorrad Zubehör (13 Shops)
  • Medien (18 Shops)
  • Kleidung Shops (22 Shops)
  • Komplettsortiment ( 20 Shops)
  • Arzneimittel (20 Shops)

Neben einigen wenig überraschenden Erkenntnissen (Facebook dominiert die Social Media) sorgt vor allem die Analyse nach den Shop-Kategorien für interessante Daten. So weisen die Komplettsortimenter und die Shop für Elektronik und Medien die beste externe Verlinkung auf. Überdurchschnittlichen SEO-Traffic erhalten aber Shops für Möbel, Tiernahrung sowie Auto & Motorrad.

Aber lest selber.

GD Star Rating
loading...
Aufgesang Shop-Studie: weniger Universal Search, viel Facebook, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.