Fremdgegangen: Landingpages, Linkbuilding und doch ein bisschen Panda

Ach, ist schon wieder Freitag? Na gut, ist ja auch viel passiert. Oder nicht? Schauen wir mal…

Worüber ich heute nix schreibe: Google +1, Panda-Update und die SEMSEO. Weil mir das erste Thema von den dreien noch zu unüberschaubar ist, das zweite Thema sich nicht bewegt und mir mangels Anwesenheit zur SEMSEO dazu einfach gar nichts einfällt. Aber es gibt ja zum Glück auch andere Begebenheiten in unserer kleinen SEO-Welt:

  • Mein erster Dank heute gilt Julian von Seokratie: Mit seinem Artikel „SEO Landingpages für Online Shops“ hat er so ziemlich genau das mal aufgeschrieben, womit ich mir bei Kunden die Zunge faserig rede. Jetzt brauch ich nur noch einen Link zu verschicken.
  • Unbedingt bookmarken sollte man sich den SEO’s Guide to HTTP Status Codes. Dann wisst ihr schnell, was ihr mit einem 503-Status in den Google Webmaster Tools anfangen sollt. Allerdings ist der Guide leider ein bisschen unvollständig. Deshalb vielleicht doch lieber Wikipedia bookmarken? Heute hatte ich einen 401 bei einem Kunden gefunden. Sachen gibt’s 😉
  • Eine sehr lustige Sache war in dieser Woche doch der Fall von diesem Typ, der für viel Aufsehen gesorgt hat, weil er anscheinend wegen Mail-Spam eine Google Penalty im organischen Ranking bekommen hat. Hier der SEO.at-Link dazu. Matt Cutts streitet das natürlich ab. Aber ich finde das gar nicht soooo aus der Welt. Und, hey, wäre das nicht sogar eine gute Idee?
  • Ach vielleicht doch ein bisschen Panda-Farmer-Dings: Auf dem Searchmetrics-Blog eine Menge Infos zum Update. Und keine falschen Lorbeeren: Ich war’s net.
  • Was soll man machen? Die Kollegen bei rankincheck schreiben immer wieder Sachen, die ich hier zitieren will. Ich sehe zwar ihre Tipps zur HTML-Gliederung von Texten nicht ganz so eng wie Jakob. Aber wer das so macht, wie in dem Guide beschrieben, macht jedenfalls nichts falsch.
  • Google erfindet neue Suchergebnisse – und ausgerechnet ich bin der einzige, der darüber Bescheid weiß? Ich hatte vor ein paar Tagen auf meinem privaten Blog ein bisschen herum geflunkert und behauptet, dass Google seine Suchergebnisse in Richtung „Charts“ weiter entwickelt. Wie kam es dazu? Irgendwie konnte ich an dem Abend die Kachelmann-Berichterstattung nicht mehr ertragen und hab die SERPs ein bisschen gephotoshopt. Ach, dem Traffic der Seite dort hat das gut getan… Aber seid versichert: Hier im SEO-Book gibt es immer nur wirklich wahre Informationen!
  • Ach ja, und jetzt noch ein Video zur heftigen Erhöhung der Verweildauer auf SEO Book: 80 Minuten Rand Fishkin zur Zukunft des Linkbuildings auf der SMX. Danach weiß man auch, warum er auf alle Konferenzen dieser Welt eingeladen wird:

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Eva Schumann

    Great stuff! Besonders das Video mit Rand Fishkin ist eine tolle Sicht auf SEO und wo die Reise hingeht – und das auch noch in verständlichem Englisch! Vor allem einen Tipp will ich beherzigen: Es schaffen, weniger abhängig von Suchmaschinen zu werden: Fishkin hat in seinem Beispiel nur 33 % seines Traffics über Suchmaschinen – ich 75 :-((. Heute Abend hab ich viel gelernt und dabei Spaß gehabt. Danke für die Tipps.

Kommentare sind geschlossen.