Fremdgegangen: Was andere über SEO geschrieben haben

Die Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Linie. So gesehen, hier nun meine regelmäßige Betrachtung der SEO-Veröffentlichungen da draußen.

Vorab ein kleines Commercial: Karl von und zu Guttenberg hat doch eigentlich nur den Fehler gemacht, beim falschen Lieferanten einzukaufen. Mit Inhalten von der CONTENTmanufaktur wäre das nicht passiert. 😉

#konnteichmirnichtverkneifen

  • Quantitative Untersuchung des Meta-Tag „Description: Detaillierte Untersuchung, wie häufig der Description-Tag von Google angezeigt wird – und wie häufig er das Keyword enthält. Kurz-Zusammenfassung: Er wird von Google noch verwendet (wenn er gut gemacht ist und das Keyword enthält) und deshalb achten wir hübsch auf ihn!
  • Die kleinen, dreckigen Geheimnissen der SEOs: Der US-Online-Shop J.C.Penny hat von Google einen auf die Mütze bekommen, weil er Links gekauft hat. Und die New York Times schreibt drüber. Das ist nicht gut für J.C.Penny.
  • Ach ja, der SEO von Forbes hat wohl auch ein paar Link gekauft – und dafür auch auf die Mütze bekommen.
  • Die nächsten wichtigen Ranking-Signale von Google: Menschliche „Rater“, Benutzerverhalten, Bedeutungen von Keywords und Brand-Signale sind, glaubt man Rand Fishkin von SEOmoz, die nächsten wichtigen Faktoren für ein gutes Ranking in den Google-Ergebnissen. Und wer würde Rand Fishkin nicht glauben?
  • Block-Sites: Google hat für seinen Browser Chrome eine Erweiterung veröffentlich, mit der User Seiten sperren können. Ein Klick – und schon erscheint zum Beispiel seo-book.de nicht mehr in deinen Suchergebnissen (was es eh selten tut…). Nun, diese Blockerei via Chrome-Erweiterung ist nur ein kleiner Schritt. Aber es ist ein weiterer Schritt zur Bewertung von Benutzerverhalten  (siehe weiter oben). Wie können gespannt sein, wann ds in den Suchergebnissen ausgerollt wird.
  • Echt schlimme Sachen: Auf Quora antwortet Rand auf eine Frage nach technischen Manipulationen von Webseiten. Don’t try this at home!
  • Matt Cutts kauft seo-united.de: o.k., das war ein Witz. Zur Sache: Irgendwie hat der Flügelschlag eines Schmetterlings zu einen Sturm geführt – nun steht der Blog seo-united.de zum Verkauf. Die eigentliche Geschichte dahinter kenne ich nicht und ich halte die geäußerten Standpunkte hinsichtlich Pagerank, Google-Bestrafungen und „nofollow“ angesichts der vor wenigen Wochen gemachten Äußerungen zum „Bloggergate“ für überdenkenswert. Aber obwohl ich einige Dinge anders sehe als Constantin und Gretus: Die inhaltliche Qualität von SEO United war immer super. Bitte hört nicht auf. Vorher finden wir alle gemeinsam für euch eine PR7-Domain, auf der ihr in Zukunft bloggen könnt 🙂

Zum Bloggergate schreibe ich sonst nichts – weil sich nichts getan hat. Ich tracke einige der Linkkauf-Seiten mit den Keywords – aber bisher ranken die weiterhin prima. Und das interessiert natürlich keinen…

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus