Fremdgegangen: Was andere über SEO geschrieben haben (KW16)

Ihr habt keine Lust auf Internet, Lesen, SEO und so’n Kram? Lieber hübsch den sonnigen Karfreitag genießen? Ja glaubt ihr denn, ich nicht????? Aber das Leben ist kein Ponyhof. Und was raus muss, muss raus.

Also hier in der gebotenen Kürze die Themen der vergangenen Woche:

  • Ein mieser Einstieg ist Rand Fishkins Whiteboard Friday mit dem Thema „Correlation Data for SEO and Social Media Analysis„. Denn man muss dabei wirklich denken und sich darauf konzentrieren. Wie sonst soll man verstehen, dass „Correlation is not Causation“ so manches Blog-Diskussion auflösen könnte?
  • Deutlich besser für die sonnige SEO-Nebenbeschäftigung ist die Antwort von Matt Cutts auf die Frage, ob 100 Links pro Seite zuviel sind. Da ist die intellektuelle Herausforderung gering und die Kernaussaussage „nö, aber zuviel ist auch doof“ nehmen wir entspannt nickend zur Kenntnis.
  • Deutlich heftiger nickend und mit dem nonverbalen Subtext „Das habe ich doch schon immer gesagt“ im Gesichtsausdruck kommen wir zu einer sehr positiven Bewertung von Namics hinsichtlich von „Content“ allgemein: „Die (neue) Bedeutung von Web-Content„.
  • Eine interessante Diskussion auch drüben bei ranking-check über die Tweet-Auswirkungen auf das Googleranking. Da möchte ich noch schnell dazu sagen, dass dies ja auch lt. Rands Rankingfaktoren wichtig aber begrenzt wichtig ist, dass das ohnehin nur für Keywords mit „QDF“ gilt und dass Twitter – wie man so hört – ja eh bald keine Rolle mehr spielt. Also, das hab‘ ich irgendwo gelesen…
  • Und auch der wöchentliche s1-suchmaschinenoptimierung.de-Link gehört zum Osterfest: „Bloggen + beraten: So werden Empfehlungen umsetzbar“ mit Bezug auf den vergangenen SEOmoz Whiteboard Friday. Ich habs nicht ganz verstanden – aber auch echt nur überflogen…

So jetzt noch zwei Sachen in eigener Sache. Also es wäre schön, wenn ihr jetzt noch mal kurz aufmerksam sein könntet. Danke!

  1. Falls sich jemand hier übergangen fühlt, dann bitte kurz mal melden. Oder auch, wenn ihr einen super Beitrag geschrieben habt, der unbedingt hier rein gehört. Einfach per Mail oder Twitter (twitter.com/eric108) anstupsen…
  2. Drüben im Searchmetrics-Blog hab ich ein bisschen was zu „guten Inhalt“ geschrieben und wie man die Verweildauer verlängert.

So, geschafft. Wurde auch Zeit…

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus