Google-Tool für Webmaster: Page Speed

Ganz offensichtlich wird Geschwindigkeit einer Webseite für Google immer wichtiger. Für Landingpages ist das ja schon ein bekanntes Krtiterium, im natürlichen Index noch nicht 100%ig bestätigt. Allerdings kommt das neues Tool VON Google FÜR die Webmaster gerade richtig: Page Speed.

Das Firefox-Plugin setzt sich im Firebug fest (den sollte man ja eh haben…) und checkt detailliert die Geschwindigkeit von Webseiten. Hierbei wird nicht auf die absolute Ladezeit gezielt sondern auf die Detail-Verbesserungen, die zu besseren Ladezeiten führen könnten. Z.B. wird eine Kompression der Seite empfohlen, große Bilder werden angemeckert u.s.w..

Die Angaben sind recht verständlich und hilfreich. Was mich daran allerdings etwas nervös macht: Nicht alle Webseiten können solche Maßnahmen auch tatsächlich verwenden. Und ich hoffe nicht, dass das Komprimieren von Webseiten zu einem Rankingfaktor wird. Das würde einigen unserer Kunden Schwierigkeiten verursachen…

Wie auch immer: Ein wirklich nützliches Tool!

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (6)

  1. Raffael

    Das Tool ist ja mal echt gut! War ja aber eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Google das rausbringt. Immerhin bedeutet eine schlankere Seite auch weniger Traffic für Google. Und da machen 2-3% weniger Kosten für Traffic sicherlich schon einiges aus.

  2. admin (Beitrag Autor)

    Leider habe ich doch etwas Schwierigkeiten damit: Mit aktiviertem Firebug und Page Speed auf dem Mac knallt mir der Firefox immer wieder auf die Füße und ist minutenlang nicht ansprechbar. Mist!

  3. Uli

    Gibts schon lange von Yahoo und nennt sich YSlow.

  4. admin (Beitrag Autor)

    Hi Uli,

    nicht ganz: YSlow zeigt einfach nur an, wie schnell eine Seite lädt. Das ist spannend – aber hilft nicht sehr. Page Speed dagegen konzentriert sich auf die Optimierungsmöglichkeiten – also was getan werden kann, um die Seite zu beschleunigen.

    Aber danke für den Hinweis.

    eric

  5. Uli

    Das stimmt nicht, es gibt alle möglichen Kriterien die zeigen was man optimieren sollte. Eine Zeitmessung ist YSlow eher nicht.

  6. admin (Beitrag Autor)

    o.k. Ich hatte firebug deaktiviert (siehe Bemerkung oben von mir) deshalb hatte ich das nicht gesehen. Blöder Fehler…

    Vielen Dank!!!

Kommentare sind geschlossen.