Google zu "SEO für Web 2.0-Sites" auf der SMX

Einige Impressionen aus einem Panel zur Optimierng von Web 2.0-Seiten auf der SMX in München (direkt von Google, John Muller):

  • AJAX: Auch hier können prima Links verbaut werden (z.B. wie bei Twitter) die Google sieht indem konkrete Zustände mit einem „Target“ (#) als statischer Link verbaut werden. Noch besser: Dies als normale Links zu verbauen und die Raute über „Hijax-Links“ via Javascript in Target-Links umzubauen. (Erscheint mir etwas tricky…)
  • Denke an die Struktur deiner Seite (was ist, wenn du 1000 Kommentare bei einem Beitrag hast?)
  • Verwende Spam-Filter um wg. schlechtem Content keine Abwertung zu bekommen.
  • Filtere problematische Keywords.
  • User Generated Content hat nicht unbedingt weniger Wert als andere Seite. Wenn das Keyword zu sehen ist… (Bemerkung hierzu: User verwenden möglicherweise keine vernünftigen Keywords, man muss ihnen dabei helfen).

Na ja, man sieht, es geht mit Web 2.0-Seiten wie mit allen anderen Seiten: Die Technik darf nicht im Weg stehen. Und selbstverständlich hält sich Google auch hier vornehm zurück und sagt nichts wirklich besonders Spannendes – wie z.B. der Wert von Kommentaren aufgewertet werden kann obwohl hier keine saubere Keyword-Struktur möglich ist.

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (4)

  1. franz enzenhofer

    ad #hijacks links

    funkt für google, but

    * onclick fängt keine right clicks events ab (und keine keystroke events, aber das ignorieren wir mal)
    * onmousedown ist effizenter, hier aber dann auf onmousedown das href= attribut gegen das für den user gewünschts austauschen

    problem bleibt
    * organic natural backlinks point to
    * http://www.test.com/#something
    * anstatt eines deep backlinks zeigen alle user links zur startseite
    * das stinkt (deeplinks sind toll für die performance einzelener landingpages)

    * aber cool das google damit – so gut wie offizell – sagt, das link rewriting via user interaction OK geht.

  2. Pingback: TaT: Zurück aus München …

  3. Jan

    Wie soll ich problematische Keywords filtern?
    Gibt es da eine Liste?
    Darf ich keine Beiträge über V… schreiben?

  4. admin (Beitrag Autor)

    Sorry Jan, aber ich würde sagen, dass du mit diesem Begriff schon ziemlich genau in den problemantischen Keyword liegst, deshalb musste ich ein paar Punkte machen.

    Grundsätzlich sollte man sich halt überlegen, welche Begriffe im jeweiligen Thema (oder ganz global, siehe V…) ein Problem sind. Auch „gratis“ oder „ohne Schufa“ sind sicher keine ganz einfachen Keys…

    Schau einfach, was die Spammer da so reindämmeln 😉

Kommentare sind geschlossen.