Hier passiert – gerade – nichts!

Auf dem SEO-Book ist schon seit einiger Zeit inhaltliche Ebbe. Ich kann gar nicht genau erklären, woran das nun eigentlich liegt. Hier einige mögliche Gründe, warum ich mich und/oder andere nicht zu neuen Beiträgen aufraffen kann.

Photo by Johannes Plenio on Unsplash

  1. Wir haben verdammt viel zu tun. Und wenn du von Termin zu Termin hetzt, hast du abends keine Lust mehr darauf, über das zu schreiben, was dich den Tag über angetrieben hat. So geht es mir jedenfalls. Und – das spielt natürlich auch eine Rolle: So ein Blog ist auch immer eine Marketing-Maßnahme. Das ist allerdings keine überzeugende Motivation, wenn man ohnehin zu viel zu tun hat.
  2. Irgendwie ist – jedenfalls für mich – aus dem Thema „SEO“ im engeren Sinne die publizistische Luft draußen. Es gibt andere Blogs die gut und engagiert darüber berichten – aber ich habe irgendwie das Gefühl, nicht mehr viel beitragen zu können. Und ich denke, damit bin ich nicht alleine. (Übrigens: Zu den Themen „Content“, „Kreativität“, „Storytelling“ u.s.w. sieht das anders aus. Siehe hier.)
  3. Ein Großteil der seo-brancheninternen Kommunikation wurde vom Schwarzen Loch „Facebook“ aufgesaugt. Das kann man mögen oder nicht – aber es ist eine Tatsache. Während wir uns vor einigen Jahren noch in den Kommentaren bei Julian, Martin, Marcus oder hier begegnet sind, kommentieren wir heute unter Beiträgen auf FB. Und ein Magazin wie das von Ryte ist ja auch etwas anderes als ein Blog.

Wer sich jetzt übrigens schlecht behandelt fühlt, schickt mir einfach eine E-Mail und ich ergänze gerne weitere gute Blogs. Die Kommentarfunktion habe ich – aus Gründen – allerdings ausgeschaltet. Meinungsverschiedenheiten müssen wir wohl auf Facebook austragen 😉

Ein kleiner SEO-Praxistipp an mich selbst: Ich könnte nun die Beiträge mit tollen Rankings hier nach und nach aktualisieren und optimieren. Damit könnte ich zeigen, wie großartig man auch mit „haltbaren“ Inhalt ranken kann. Zuvor würde ich natürlich die weniger hilfreichen und nicht mehr so aktuellen Beiträge (z.B. die vielen „SEO-Wochen“) löschen bzw. umleiten und die Navigation anpassen. Hier und da wäre es auch möglich, mit neuen Content-Stücken die Sichtbarkeit schnell nach oben zu drücken – weil Google ja für ziemlich kompetent hält.

Nur: Mir fehlt die Lust und die Zeit. 

Also: Wundere dich nicht. Hier passiert – gerade – nichts. Das wollte ich nur mal eben hier einwerfen…

Naja, vielleicht interessiert dich aber mein Contentman. Das ist ein Projekt, in das ich derzeit mehr Liebe stecke…

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen