Korrekt Umleiten mit 301

Ändert man die Domain oder Verzeichnisse müssen die bestehenden URLs zwingend auf die neuen Seiten umgeleitet werden. Und zwar korrekt mit einer sogenannten „301“-Umleitung. Denn das ist eine „permanente“ Umleitung und die nimmt Google ernst.

Die standardmäßig von Apache verwendeten Umleitungen sind „vorübergehend“ (302) und das interessiert den Robot nicht. Wie eine Umleitung realisiert wurde, sieht man im http-Header der Seite – z.B. durch Eingabe der URL bei Dr. Web.

Die konkrete Umleitung erfolgt meist in der .htaccess-Datei – im Idealfall tut das jemand, der sich auskennt  – wenn so jemand nicht in der Nähe ist, gibt es eine gute Anleitung bei Coderz Home.

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book. Jetzt schreibt allerdings mehr auf dem Contentman

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen