LSO = Latent Semantische Optimierung

Latent Semantischer Optimierung? Was ist das jetzt wieder? LSO bedeutet, dass die semantische (also thematische) Zuordnung eines Textes auch eine Rolle spielt – auch wenn die Worte nicht identisch sind. Eine möglicherweise gruselige Vorstellung für alle, die schnell und heftig auf einzelne Keywords  optimieren.

Bei Latent Semantischer Optimierung wird mittels „LSI“ (also Latent Semantic Indexing) aus vielen Worten ein „Konzept“. Steht „Tür“ und „Tor“ verteilt in einem Text, werden diese Begriffe zu einem solchen Konzept zusammen gefasst. Und wozu? Der wichtigste Grund ist natürlich, weil Tür und Tor einfach zusammen gehören und wenn jemand über Türen schreibt wird ein Artikel über Tore sehr gut dazu passen. Per LSI wird also der Versuch unternommen, den Texten eine inhaltliche Zuordnung zu geben – auch wenn die Worte mal nicht passen.

Noch nicht ganz klar wird dadurch die „Polysemi“ – also wenn ein Wort mehrere Bedeutungen hat (Golf = ein Spiel, auf der Landkarte und ein Auto). Das muss anderes gelöst werden. Doch auch dies kann rechnerisch von den Suchmaschinen schon jetzt halbwegs vernünftig gelöst werden.

Das Problem: All dies ist sehr rechenaufwändig. Um alle Seiten nicht nur auf Worte zu untersuchen und daraus „Konzepte“ zu berechnen die dann wieder mit anderen Seiten verglichen werden können, ja, dazu braucht man viel Kraft. Deshalb ist auch Google in diesem Thema noch nicht so weit, wie man sein möchte.

ABER: Es ist jeden Fall sinnvoll, wenn die wichtigsten Keywords nicht allein auf einer Seite zwischen ansonsten unpassendem Text stehen. Hier muss man wohl auch wieder sagen, dass ein Mensch ganz automatisch bei einem Text über Türen auch vielleicht mal über Türangeln oder die Klinke schreiben wird. Und das gehört zum Tür-Konzept. Da diese Begriffe zwar sicher seltener gesucht werden wie „Tür“ sollten sie natürlich nur jeweils einmal im Text auftauchen – aber sie stellen die ersten Schritte der Latent Semantische Optimierung dar. Ganz automatisch…

Wer sich weiter damit auseinander setzen möchte: latentsemanticoptimization.com

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (2)

  1. Pingback: LSI: Was die Google-Semantik kann - und was nicht | | Seo Book

  2. Robert

    Meiner Meinung nach wird LSO derzeit noch überbewertet. Dass es ein Trend ist, steht außer Frage, allerdings bringt es nichts, jetzt gleich in Panik zu verfallen, da auch Google offensichtlich mehr auf die Keyworddichte achtet, als auf LSO. Einen kleinen Test, der mich zu dieser Überzeugung bringt, findet man hier: Test Latent Semantische Optimierung.

Kommentare sind geschlossen.