Rumpeldipumpel: Google schraubt kräftig im Index

Letzte Woche hätte man ja noch noch von einem Ausreißer sprechen können. Aber wenn es zwei Wochen hintereinander bei wirklich großen Seiten zu deutlichen Sichtbarkeitsänderungen kommt, sollten wir uns genauer damit beschäftigen. Schaut euch also diese beiden Bilder mal an:

Das hier sind Ciao (blau) und Idealo (rot), und das hier…

sind preis.de (blau) und guenstiger.de (rot). Ich habe die übrigens wegen ihrer Größenordnung nicht wegen ihrer Ähnlichkeit jeweils auf ein Bild gepackt.

Was haben Idealo und guenstiger.de, was ciao und preis.de nicht haben? Eigentlich wollte ich gerne zumindest ein paar Tipps geben, was wohl der Grund sein könnte und ich habe versucht, diese vier Portale (es gibt noch viele andere, die seit zwei Wochen einen Knick nach oben oder nach unten haben) zumindest knapp zu überblicken.

Aber die Lösung ist alles andere als einfach. Die Zahl der Keywords (die von Sistrix abgefragt werden) hat sich nur wenig geändert und liese allenfalls bei guenstiger und preis.de entsprechende Rückschlüsse zu. Die Zahl der Seiten im Index ist bei allen vier Portalen vor einigen Wochen ein wenig nach oben gegangen – aber eben nur ein wenig.

Ein Blick über die Struktur und die Inhalte der Seiten zeigt an einigen Punkten ein erschreckend ähnliches Bild. Ich denke nicht, dass die Contentmenge oder die Struktur eine Rolle spielen. Allerdings kann ich aufwändige Tests wie nach Duplicate Content und Durchblutung nicht eben mal machen. Auffällig bei einigen Stichproben war, dass die Seiten mit Knick nach unten offenbar langsamer laden als die mit Knick nach oben… Aber das kann ja wohl kaum der Grund sein.

Eine Backlink-Analyse ist logischerweise nicht machbar. Unter anderem, weil ich trotz Urlaubszeit noch Kunden und deshalb nicht unbegrenzt Zeit habe. Aber hier noch ein paar Infos mehr auf suchmaschinenoptimierung.de.

Deshalb, vor allem als Auftakt für ein wenig Analyse im Sommerloch: Irgendwas tut sich da. Und ich kann allen raten, die mit Preisvergleichen und ähnlichen Seiten ihre Geschäftsmodelle befeuern, mal ziemlich genau hin zu schauen.

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (12)

  1. Loewenherz

    Ist doch klar, warum Idealo nach oben geht: Eugen arbeitet jetzt dort 🙂

  2. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Ach so. Ja dann. Und preis.de machste nebenher, Eugen. Oder?

    Aber dann freuen wir uns hier ja auf ein paar gute Infos von ihm, gell????

    😉

  3. Valentin

    An Ciao sind seit der Übernahme Mircrosofties am Werk, evtl. auch mal Bing checken..

  4. Sascha Pareigat

    Hi Eric,

    Google scheint gerade tatsächlich ordentlich die Schrauben anzuziehen. Bei uns herrscht gerade noch ein bisschen Rätselraten. Im Vergleich zum Anfang des Jahres ist unsere Seite spürbar langsamer geworden, aber wir arbeiten daran. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Google den Page Speed schon so stark als Rankingfaktor gewichtet. Bei den meisten PV´s gehts gerade nach unten, nur ein paar wenige ziehen an (s. idealo, guenstiger, preissuchmaschine). Es ist auf jeden Fall eine spannende Zeit. Und wer Ideen hat – nur her damit 🙂

  5. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Hey Sascha,
    ich denke auch nicht, das Tante G so stark auf die Geschwindigkeit schaut. Aber es kann natürlich sein, dass der Robot weniger Seiten sieht als vorher weil er weniger Zeit hat.
    Ihr habt schon ganz schön wenig Seiten im Index…
    Wir werden das alle mit Aufmerksamkeit verfolgen.
    eric

  6. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Noch ne Frage (gerne auch per Mail): Ist der Abfall bei den Google-Referrern ähnlich hoch oder sehen wir hier „nur“ den Shorttail und mit dem Longtail geht’s prima weiter?

  7. Sascha Pareigat

    Wir haben im Vergleich zu den Mitbewerbern schon verdammt wenig Seiten im Index. Das war bisher eigentlich nie ein Problem (und es bietet natürlich Verbesserungspotential). Man könnte auf kurzfristiges Wachstum mit Suchenseiten setzen – siehe preissuchmaschine. Sowas kann über kurz oder lang aber auch nach hinten losgehen wie bei evendi.de. Wir müssen unsere Struktur überdenken und schauen, wie wir unseren selbst erstellten Content in ganzem Umfang Google zur Verfügung stellen können. Da wäre sicher eine Verdopplung der Seitenanzahl drin. „Es gibt immer was zu tun..“

  8. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Das war sogar mein erster Tipp gewesen: Zu viele eigene Suchergebnisseiten im Index. Aber eben das ist nicht der Fall (das hatten wir ja auch mit suche.chip.de u.ä. Fällen gesehen).

    Spannend. Wenn man nicht arbeiten müsste, könnte man den ganzen Tag forschen 😉

  9. fiacyberz

    Hmm mein Kommentar wurde wohl nicht freigeschaltet. Vielleicht aus versehen als Spam markiert weil ein Link drin war?

    Ich denke es handelt sich um eine Änderung bez. des Contents. Ciao, Yopi, Dooyoo sind UGC. Testberichte ist redakt. Content. Andere Nachrichtenportale haben auch gut gewonnen.

    Preisroboter hat quasi 0 Content, andere haben zwar nicht viel mehr, aber immerhin.

    Die Änderungen sehen bei vielen Domains gleich aus. Rankings rutschen von 1-20 nach hinten oder von 21-100 nach vorne, je nachdem ob die Seite gewonnen oder verloren hat

  10. fiacyberz

    Strange mit den Kommentaren hier.. sobald ich nen Link poste funktioniert es nicht.

    Also auf anderem Wege… 😉
    Habe Freitag bereits darüber geschrieben auf suchmaschinenoptimierung PUNKT de
    Siehe neuster Blog Post „Es tut sich was bei Google“

  11. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Hi,
    eigentlich sollten auch Beiträge mit Link hier erscheinen. Aber ich muss das mal checken. Werde aber den Link zu deinem Beitrag oben ergänzen. Klar! (der ist dann auch gleich „follow“ 😉
    eric

  12. Sascha Pareigat

    @fiacyberz Danke für den „Link“ 😛

    Ich bin d’accord, was den Trend weg von UCG hin zu redaktionellem Content angeht. Sollte man im Auge behalten..

Kommentare sind geschlossen.