Von Guidelines, Glühwein und guten Texten

keep calm and trust in contentPuh, eigentlich wollte ich heute gar keine News aus SEOhausen präsentieren – damit Ihr Zeit habt, die Search Quality Rater’s Guidlines durchzulesen. Das macht Sinn, denn darin steht nicht nur, wie die Quality Rater Webseiten zu bewerten haben. Dahinter steht vielmehr ein sehr ausgereiftes Konzept, welche Webseiten es gibt, welcher Main- und Supplementary Content darauf Sinn macht und was die User erwarten. Und da gibt es keine „du brauchst 800 Wörter Text“-SEO-Tricks mehr, um gut zu ranken.

Aber ich habe mich dagegen entschieden. Denn in dieser für euch sicherlich sehr ruhigen und beschaulichen Zeit (ist doch so, oder?) gibt es ja genug Möglichkeiten, mal eben 160 Seiten Guidlines nebenher durchzulesen. Gell?

  • Zum Start gleich mal ein bisschen Poser-Wissen für nette Gespräche am Glühweinstand. Wer mit Fachwissen über die Suchmaschine Bingo, äh, Bing glänzen will: Michael Schöttler hat uns die letzten Änderungen dort zusammen geschrieben.
  • Weiter geht es fkür alle, die noch ein Argument brauchen, um die Seite zu beschleunigen: Fast die Hälfte aller Netz-User erwartet offenbar, dass eine Webseite in zwei Sekunden geladen ist. Das jedenfalls schreibt der Minister of Propaganda von Kissmetrics (kein Witz der Titel..). Mmmmmhhh. Andererseits bestand die Grundmenge möglicherweise aus verwöhnten US-Ostküsten-Surfern. Wer einmal mit der deutschen Bahn zwischen München und Stuttgart unterwegs war, senkt seine Ansprüche bei der Seitengeschwindigkeit auf etwa zwei Minuten…
  • Altes Zeug für Schreiber – aber top-aktuell: Kurt Vonneguts (US-Schriftsteller, der sich selbst als legitimen Nachfolger von Mark Twain sah) acht Regeln, wie man ordentlich schreibt. Regel 1: „Finde ein Thema das dich interessiert!“ Für 800-Wörter-Kategorie-Text-Kunden von Bleistift-Online-Shops übersetzt, heißt das: „Finde jemanden, der sich obsessiv für Bleistifte interessiert.“ Spannend! Aber im Ernst: lesenswert!
  • Christian Kunz beantwortet die häufige Frage, wie lange man denn blos diese 301-Umleitung nach einem Relaunch drin lassen muss mit „Geduld haben“. Er bezieht sich dabei auf Aussagen von John Mueller.
  • Noch was vom Südwest-SEO: Seit kurzem lässt sich die lokale Suche nicht mehr durch ein einfache Eingabe für einen anderen Ort simulieren. Mit ein bisschen Gefummel lässt sich das aber umgehen. Das sind doch Tricks die wir lieben!
  • Rand Fishkin ist so ziemlich der beste Online Marketing Präsentator aus den USA. Heute hat er sechs Tipps gegeben, wie man seine Zuschauer mit der Präsentation gut bedient. Das zur Vobereitung für alle, die im nächsten Jahr mal einen Vortrag halten wollen…
  • Natürlich gibt es unter meinen Lesern keine Spammer. Klar. Aber achtet trotzdem drauf, dass ihr miese und gute Seiten nicht in einem Search Console Account vermischelt, schlägt Barry Schwartz vor.
  • Auch interessant: Hubsot stellt fünf häufige Fehler mit der Meta-Description vor.
  • Einen interessanter „Test“ mit vielen Kommentaren am Ende der Seite hat Martin Mißfeldt vorgestellt: linkless Ranking.
  • Ich habe mal den bisherigen Text in das neue Textanalyse-Tool von, äh, weiß nicht, eingegeben. Mist! Zu viele Modalverben und Füllwörter, aber dafür keine Passivsätze und kein Nominalstil. Na, ich hoffe, ihr verkraftet den Inhalt hier. Ordentliches Tool, finde ich.
  • Markus Hövener von Bloofusion hat ein 180-Seiten-Buch geschrieben: „SEO – die neuen Regeln“. Und ich bin mir sicher, dass das ein sehr gutes Buch geworden ist. SEO.at verlost drei Stück davon. Ach, wenn ich das nur gewinnen würde…

Aber bevor ihr euren „Hövener“ lest, schaut doch auch in die Guidelines. Dann habt ihr am Ende beide Seiten…

GD Star Rating
loading...
Von Guidelines, Glühwein und guten Texten, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Webdesign Göttingen

    Hallo, guter Beitrag. Das Schreiben eines Textes für das Internet ist wirklich eine Kunst.

Kommentare sind geschlossen.