SEO-Woche: ohne Minecraft, EHEC, iPhone 5

Ich hatte die Hoffnung, dass das SEO-Jahr so langsam ausplätschert. Ist aber nicht so. Überall versucht man, uns noch schlauer zu machen. Dagegen lässt sich irgendwie nichts machen. Na gut, gehen wir’s an.

  • Na, habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Und wissen Opi und Omi, was ihr euch wünscht? Ich kann euch aus eigenem Interesse unser Schreiben im Web„-Seminar ab 9. Januar als tolles Geschenk empfehlen. Das passt in jeden (echt: jeden) Arbeitsalltag und ihr könnt nachher „Qualitativ hochwertigen Content“ jenseits von fünf Sternchen schreiben. Auch für Blogger eine gute Idee… (Man kann den Kurs übrigens auch gewinnen.)
  • Vielleicht wäre das auch für die Kollgen vom Google Webmastercentral Blog. Andererseits: Die sollte eh jeder SEO im Reader haben. Deshalb habt ihr sicher schon diesen Beitrag über das Markup für mehrsprachige Inhalte gelesen. Oder?
  • Ein bisschen durcharbeiten muss man sich bei bei der Fülle von fast wissenschaftlichen Infos beim Gastartikel von Nikilas Schmidt-Voigt bei den SEO Trainees zum Thema gute und schlechte URLs. Aber wer sich mit dem Thema noch nicht beschäftigt hat, sollte sich diese Grundlagenarbeit gönnen.
  • Auch etwas, für das man etwas Zeit braucht: der neue Suchradar. Man kann sich den nun auch ausgedruckt zuschicken lassen. Für, äh, 12 Euro. Mmmmh.
  • Cyrus Shepard von SEOmoz hat 10 Illustrationen, wie Fresh Content das Ranking beeinflussen kann veröffentlicht. Ich hab versucht, das hier mit meinen Strategien nach dem Freshness-Update zu ergänzen.
  • A propos „hier“: We proudly present Pascal Landau as a Gastautor. Er hat in dieser Woche auf SEO-Book sehr anschlaulich und praktisch erläutert, wie man SEOmoz Daten in SEOQuake verwenden kann. Vielen Dank, Pascal! Und ich würde mich über mehr solcher Beiträge freuen!
  • Oder wie der Webseiten-Check Teil 6 von Christoph Baur. Diesmal geht er die Struktur von Webseiten an.
  • Was hat Projektmanagement mit SEO zu tun? Ich würde ja sagen: verdammt viel. Markus Groiß von namics hat dazu in Zürich einen etwas differenzierteren Vortrag über SEO-Projektmanagement gehalten und zeigt uns die Folien hierzu. Schade, ich würde gerne den gesprochenen Text dazu hören, schaut arg durchdacht und klug aus.
  • Noch etwas für alle, die einfach nicht glauben wollen, dass es nur und ausschließlich auf tollen Content ankommt (habe ich jedenfalls von Matt Cutts gehört): Dr. Pete zeigt uns auf SEOmoz 6 Ways to Recover fom Bad Links. Und was lernen wir aus dem Artikel? Das ist unfassbar viel Arbeit. Deshalb lieber gleich auf doofe Links verzichten 😉
  • Ihr meint, dass Matt Cutts Unsinn geredet hat? Ha! Dann werde ich in dieser Woche halt kein Video von ihm zeigen. Das hatterjetztdavon!
  • Spannende Zahlen über den Google News Relaunch haben Anita Böhm und Johan Hülsen auf dem TRG Blog zusammen getragen.
  • Ein echtes Info-Feuerwerk zündet Joe Robison auf SEOmoz mit „How to Fix Crawl Erros in Google Webmaster Tool„. Puh, schaut mal auf eure Fehlerzahlen in den GWTs – vermutlich solltet ihr was dagegen machen.
  • Erinnert Ihr euch an die Umfrage hier nach den größten SEO-Fehlern der Welt? Ich bin jetzt auf eine Präse von Lars Heinemann dazu gestoßen. Mächtig umfangreich aufgebartet, klasse. Aber eine Bitte, an alle: Man schreibt „Eric“ mit „c“ und nicht mit „k“.
  • Und zum Schluss noch ein Whiteboard Friday über „Advance Onpate Optimization„. Das erinnert mich an den Vortrag von Marcus Tober auf der SEOkomm. Darin hat er erkärt, dass das alte „Einbahnstraßen SEO“ tot ist. Schade, dass ich dafür keinen Recap gefunden habe…

Schön dagegen, dass das mit den Gast-Autoren so langsam anläuft. Ich kann euch nur dazu ermuntern, diese Chance zu nutzen. Ihr bekommt Öffentlichkeit, Reputation und ’nen Link. Wenn das nix ist… Nur zu! Und, ach ja: Auch wer hier nicht schreibt, darf trotzdem mal auf einen Beitrag im SEO-Book verweisen. Wäre doch schön, wenn das hier noch mehr SEOs und werdende SEOs lesen könnten. Oder?

Zum Schluss noch ein hübsches Video von Google über die häufigsten Suchen auf Google. Schön gemacht, finde ich. Welche Suchen in Deutschland top waren waren, findet man auf der aktuellen Zeitgeist 2011 Seite. Die Aufsteiger in Deutschland waren Minecraft (!), Ehec und iPhone 5. Die Aufsteiger-Personen Sarah Engels, Fernanda Brandao und Adele. Da schüttle ich alter Mann mal den Kopf. Egal: Schaut euch die grafische Aufbereitung  an, die ist top. Und dann wünscht ihr euch zu Weihnachten neben dem Schreiblehrgang (s.o.) der CONTENTmanufaktur auch noch einen HTML5-Bastelkasten von Google 😉

GD Star Rating
loading...
SEO-Woche: ohne Minecraft, EHEC, iPhone 5, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Christoph Baur

    Hehe, ist das auf Google Zeitgeist in der Kategorie „Deutschland – Gesundheit“ (http://www.googlezeitgeist.com/de/top-lists/de/health) ein Druckfehler oder suchen wirklich so viele Leute nach „Kohlehydrate“? Und das obwohl sogar Google „Kohlenhydrate“ vorschlägt. 😉
    Ansonsten sieht das aber schon sehr geil aus, wie die Jungs von Google das aufbereitet haben. Seit August wird also vermehrt nach „Porsche“ gesucht… interessant. Da sollte man mal die Hintergründe beleuchten.

Kommentare sind geschlossen.