SEO-Woche: mit Black-Hats, Kapitänen und mächtig Werbedruck

Und schon wieder unterwegs. Die vermutlich letzte Dienstreise in diesem Jahr führte mich gestern nach Berlin und heute nach Hamburg. Deshalb wieder etwas in Hektik – aber war das schon mal anders? Ich kann mich ja schon selbst nicht mehr über die Zeitnot jammern hören. Los, Eric. Reiß dich zusammen. Ist Endspurt!

  • Viel Spaß beim lustigen face-taggen auf Google. Habe das mal in meinem G+-Account aktiviert – aber noch nicht mit eigenen Fotos gefüttert. Was, wenn ich 20 verschiedene Fotos von wirklich gutaussehenden Menschen nehme, um meine Gesichtserkennung zu „justieren“? Ach, egal, das hier ist SEO und keine Philosphie…
  • Und ich sag‘ es gleich: Das werden Internetkapitän-Festspiele heute. Ich weiß auch nicht, was mit den Kollegen bei Bloofusion los ist. Fangen wir mit dem Aktuellsten an, mit dem Beitrag „Google erleichtert Webseite-Betreibern das Leben: Unterstützung für das typische .de/.at/.ch-Problem. Es geht hierbei vor allem um das „hreflang“-Tag von Google (bitte einmal laut aussprechen…). Aber ich finde, das solltet ihr selber lesen.
  • Dann die Slides eines Vortrags von Markus Hövener zuMobile SEO/SEM und schließlich die Einleitung für ein kostenloses Online-Briefing am 17. Januar. Zur Anmeldung geht es hier lang.
  • Oh je. SEOmoz quält uns mit den Search Engine Search Algorithm Basics. Da müssen wir wohl durch. Denn wir haben ja keine Wahl.
  • Zur Entspannung eine Black-Hat Show auf Radio4SEO? In meinem iTunes-Account liegt das nicht, aber auf der Webseite verspricht ein Video mit Jens Altmann und Fabian Rossbacher großartige Unterhaltung mit PPT-Charts von der anderen Seite der Macht.
  • Auf SEOmoz stellt, äh „twkm“, ein selbst gebasteltes SEO-Bookmarklet vor, mit dem einige wichtige SEO-Faktoren browserübergreifend per Klick angeschaut werden können. Schön gemacht, finde ich. Ihr könnt den Button „SEO“ dort einfach in eure Bookmarks draggenunddroppen – und zur Analyse einer Seite müsst ihr dort nur noc drauf klicken.
  • Noch ’n schöner Recap der SEOkomm mit weiß-blauem Bild der Festung zu Salzburg und der Bitte an SEOs und Seitenbetreiber, doch bitte mal die rosarote Brille abzunehmen. Da kann ich nur sagen: Danke, Anke 🙂
  • SEO-United lässt uns in Gretus‘ Spickzettel gucken: Eine sehr merkenswerte Liste der verschiedenen Beziehungen zwischen Webseiten mit „rel=alternate, canonical & Co.
  • Die tollsten Änderungen in der Suche schreibt uns Google jetzt monatlich auf. Äh, hatten wir das nicht schon mal? Egal, ist von Google, ist wichtig. Übersetzt und kommentiert hat das u.a. der @-web Blog.
  • Rand Fishkin glaubt zu wissen, was im Internet für Vertrauen sorgt, und was nicht. Deshalb hat er uns das mal aufgeschrieben. 
  • Und Matt Cutts will uns sagen, äh, ja, aber nicht so doll, irgendwie anders. Hört selber: Ist Vertrauenswürdigkeit ein Ranking-Signal?
  • Und was macht Matt Cutts so? Er diskutiert mich sich, ob sich HTTPS negativ auf unser Ranking auswirkt. Also, wenn jemand HTTPS zur Verschlüsselung einsetzt. Das Problem damit ist ja, dass es die Seite langsamer macht. Matt glaubt aber nicht, dass das stört. Mmmmmh.
  • Marcel Becker hat sich den vergangenen Sonntag mit Linktools und schweren Gedanken um die Ohren gehauen. Heraus gekommen ist ein ziemlich großartiger Artikel über „Backlink Tuning aka. Linkstrukturoptimierung„. Sperrig? Schon, aber wichtig!
  • SEO United fängt schon mal mit den Jahresrückblicken an. Mmmmh. Der Dezember ist noch ein bisschen leer. Aber das füllen dann all die anderen, die uns demnächst mit Rückblicken und Vorschauen überraschen werden.
  • Ach ja: News aus der SEO-Szene liefert uns Julian Dziki auf seinem SEOkratie-Blog. Gute Idee. 😉
  • Bin grad im Hotel, deshalb keine iTunes-Verbindung. Aber euch was auf die Ohren: SEO House 25.
  • Da fällt mir ein: Der Seonaut ist überzeugt, dass G+ was Großes wird und teilt uns das in einem Ausblick 2012 mit.
  • Noch ein Nachzügler, per G+ „bestellt“: Sebastian Socha zeigt uns, wie wir Pinterest, LikedBy & PinSpire für Local SEO ausnutzen können. Danke!

Übrigens: Falls sich jemand hier schlecht behandelt fühlt, und einen sensationellen Artikel hat, den ich nicht erwähne: Gib mir Bescheid. Echt. Ich bin nicht voreingenommen.

Zum Schluss übe ich mächtig Werbedruck aus. Und zwar auf euch SEOs, die ja nur noch Hochqualitäts-Content einsetzen. Die schlechte Nachricht: User interessieren sich nicht so doll dafür, wie viele Qualitäts-Sternchen bei der Bestellung auf dem Text geklebt haben. Die gute Nachricht: Wer wirklich wissen will, wie man mit hoher Qualität fürs Web schreibt, kann das bei uns lernen – in unserem Fernkurs „Schreiben fürs Web„. Nächster Start ist der 9. Januar 2012. Der Kurs eignet sich also auch als super Weihnachtsgeschenk für… äh, ja, mmmmh, … ach, ALLE! 😉

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus