Schneller ins Jahr 2016: Die SEO-Woche

Hände

Hier sollte eine Bildunterschrift stehen. Aber ich habe keine Ahnung, wie ich das Foto kommentieren könnte…

Ich gebe zu, das Jahr ist nicht mehr so ganz taufrisch. Aber ich konnte trotzdem erst jetzt wieder die SEO-Wochen-Geschäfte aufnehmen. Bitte verzeit. Tja, nun, dann gleich mal los.

  • Google mag kurze URLs mehr als lange. Jedenfalls, wenn der Inhalt der gleiche ist. Und bei onpage.org steht gleich, wie man das auf seiner Seite prüft…
  • Noch so was: Title-Tags sind ein Ranking-Faktor. Na klar. Aber, tja, nun, äh, also – in einem Hangout  erläutert John Muller etwas „interpretationsfähig“, was es damit auf sich hat. Meine Meinung dazu: Die Titles sollten besser formuliert sein, als die Titles der anderen Seiten in den Suchergebnissen. Dann wird alles gut.
  • Noch mehr über den letzten Google Webmaster Hangout hat wieder das großartige SEOPortal zusammen gefasst.
  • In einem recht aktuellen BGH-Urteil wird über das Setzen von Links auf böse Seiten geurteilt. Kern: Grundsätzlich ist man nicht für fremde Inhalte verantwortlich, ABER…. Martin Schirmbacher hat diese recht gefährlichen „Abers“ auf onpage.org beleuchtet.
  • Der SEO Südwest sieht die deutschen SEO-Blogs auf Talfahrt. Er beruft sich dabei auf Alexa – und erklärt nebenbei sehr schön, was es damit auf sich hat. Das gibt mir den Anlass mal kurz zu sagen, dass ihr euch weiterhin auf dem SEO-Book aber jetzt unter unseren Agentur-Domain contentmanufaktur.net befindet. Das wird vermutlich schon einigen aufgefallen sein. Die Learnings dazu, wenn man mit einem generischen Blog auf eine Agentur-Seite umzieht, werden wir wohl demnächst mal hier formulieren.
  • Wie passen Blautöne und Reptilienarten zusammen? Und warum ist das eigentlich von Belang? SEO.at rätselt über einen kuriosen semantischen Unfall in Google Suggest, den Marthin Missfeldt gepostet hat. Fazit: Wir schauen Google wohl gerade beim „Maschine Learning“ zu.
  • Link Building ist immer noch relevant. Oooooops? Na gut, wenn Rand Fishkin sich damit bei seinem Whiteboard Friday beschäftigt, sollte mal wohl mal zuhören…
  • Naja, und wenn dann noch etwas Zeit übrig ist, kann man man sich vielleicht noch mit den Änderungen der Google Webmaster Guidelines beschäftigen.
  • Viiiiieeeel unterhaltsamer ist da natürlich Marcus Tandler mit seinem „Rise of the Machines“-Vortrag in Video-Form.  (Video weiter unten)
  • Vorsicht bei Gesundheit: Wer über Produkte schreibt, die etwas mit Gesundheit zu tun haben, sollte wissen, was er da tut. Denn wenn es um Produktbeschreibungen geht, die nährwert- oder gesundheitsbezogene Angaben enthalten, muss man sich an gesetzliche Bestimmungen halten. Petra Wilde gibt auf ranking-check.de einen Überblick.
  • Ah! Nicht mehr ganz frisch und schon ordentlich in der Branche rum, ist das SEO-Excel-Dashboard für den Screaming Frog. Trotzdem noch mal hier.
  • Unser Andi hat zusammen gefasst, wie man am besten mit dem hreflang-Attribut umgeht. Lest selber.
  • Noch etwas aus unserer Publikations-Maschinerie: Eric auf der ContentCouch von Ippen Digital.
  • Kurz als Info: das SMX Programm ist fertig und fast alle Sprecher sind online. Darüber hinaus endet der Early Bird bereits am 22. Januar, das heißt, jetzt ist die Phase in der sich die meisten Leute für die SMX anmelden.
  • Zum Ausklang noch eine hübsche Headline auf Basic Thinking: Social Media ist tot! Wie das gemeint ist, und warum wir uns nicht auf eine königlich herzogliche Orthographen-Stelle bewerben lest ihr in diesem Beitrag.


Marcus Tandler in voller Länge!

GD Star Rating
loading...
Schneller ins Jahr 2016: Die SEO-Woche, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Pingback: Die Woche 4 auf SEO Book - iWORK

Kommentare sind geschlossen.