SEO-Woche: Über Onpage, Manipulation und Prognosen

Eric macht wohlverdient Urlaub. Vermutlich ist er gerade auf einer Wattwanderung oder genießt das Wetter irgendwo in der Natur. Wie dem auch sei, die Welt dreht sich weiter und deshalb gibt es trotz der Abwesenheit einen Rückblick. Diesen Job übernehme an dieser Stelle einfach ich – also ich – und ich hoffe doch schwer, euch spannende Themen aus der Woche herausgesucht zu haben.

Viel Spaß mit der SEO-Woche!

Onpage auf die Zwölf: Marcel Becker schreibt im rankingCHECK-Blog über den aktuellen Hype der SEO-Tools und ihren Onsite-Features. Dies sollte ein deutliches Signal für all jene sein, die immer noch glauben Onsite-SEO wäre keine wichtige Maßnahme. Er schlüsselt verschiedene wichtige Faktoren wie Page Speed, Robots, sprechende URLs, Session-IDs, Trailing Slashs etc. auf und schreib seine Erkenntnisse hinzu. Am Ende des Beitrages gibt es einen Audit zu gewinnen und eine kostenlose Checkliste als PDF.

7 aus 10: Google testet eine neue Darstellung der Suchergebnisse. Die erste Seite von vielen Suchanfragen wird nur noch mit 7 Treffern bedient. In SEO-Kreisen neigt man zur Falschaussage: „Die TOP 10 hat nur noch 7 Ergebnisse“ was natürlich nicht stimmt. Aber zugegeben, es ist verlockend das so auszudrücken. Jedenfalls stellt man nun Spekulationen auf, wem das dienen soll. Usability bringt es mir persönlich als Nutzer. Ich muss nicht scrollen um zu blättern. Wahrscheinlich will Google damit aber bevorzugt ausprobieren wie es sich auf die Klicks der AdWords-Anzeigen auswirkt.

SEO KPI Manipulation: Malte Landwehr schreibt in einem Gastbeitrag auf SEO-United.de über die Manipulation von SEO KPIs. Im ersten Beispiel nennt er die KPI „Sichtbarkeit“, die bereits öfters umstritten war. Normale Sichtbarkeitswerte erlauben keinen unmittelbaren Vergleich und übergreifend auf Daten anderer Tools kann man den reinen Zahlenwert sowieso nicht vergleichen. Aber die Case Study von Malte geht nicht darum, sondern um die direkte Manipulation. Er führt anhand eines SPAM-Experiments mal vor wie schnell sich so eine KPI manipulieren lässt.

Was sind Trackbacks: Jutta „Chaosweib“ schreibt über Trackbacks. Zur SEO gehört auch Linkbuilding und Links probieren viele noch immer über Trackbacks / Pingbacks zu generieren. Ich sage hier nur „Golem.de anpingen“ als Beispiel. Allerdings werden viele Trackbacks nicht freigegeben. Woran liegt das? Die Basics sind über die Jahre in den Hintergrund gerückt. Vielleicht wissen viele Blogger nicht mehr was das ist? Jutta erklärt aus diesem Grund die Trackbacks und meint, es ist nicht immer Linkgeiz sondern oft Unwissenheit.

Google über Link-Meldungen: Im der deutschsprachigen „Webmaster Zentrale“ von Google schreibt man jetzt auch über die neuen Link-Meldungen. Es handelt sich um eine Übersetzung der am 27. Juli 2012 von Matt Cutts in der englischen Webmaster Central erschienen Publikation. Wer es noch nicht gelesen hat, sollte es nachholen. Es wird kurz darauf eingegangen wie neue Meldungen in den Webmaster Tools bei unnatürlichen Links aussehen. Im Schnitt will Google pro Tag nur 10 Meldungen rausschicken.

Onlineshop-Optimierung: Marco „SEOnaut“ Janck startet im eigenen Blog eine neue Artikelserie. Er behandelt die Optimierung von Onlineshops. Mit der Serie will er auf einzelne Bereiche tiefgründig eingehen, statt nur eine weitere Liste der ToDo’s zu publizieren. Er bemängelt die oft langen Listen an Maßnahmen bei denen kaum jemand Zusammenhänge erkennt oder gar durchblickt. Im ersten Teil geht er auf die Problematik „Startseite vs. Kategorie-Seite vs. Produktseite“ ein. An dieser Stelle etwas zu verraten wäre langweilig. Schaut vorbei beim Marco.

CC-BY-NC-ND: Bitte? Martin erklärt euch was es mit diversen Lizenzmodellen bei Grafiken auf sich hat und wo die Pflicht zur Verlinkung besteht. Die tollste Infografik der Woche gibt es gleich noch oben drauf. Schließlich ist es bei all den vielen CC Modellen gar nicht einfach den Durchblick zu behalten. Von Übersicht ganz zu schweigen.

DTOX: Gute Links, schlechte Links und gefährliche Links, haben wir doch alle, oder? Der gute Cemper hat in seinen Link Research Tools ein neues „Tool“ veröffentlicht. Es trägt den Namen „Detox“ wird aber DTOX abgekürzt. Mit dem Tool kann die Qualität der Linkstruktur von beliebigen Domains überprüft werden. Andor Palau hat sich das Tool bereits angeschaut und einen Test dazu veröffentlicht.

Ein Herz für SEOs: Als SEO weiß man wie viel Zeit Analysen kosten. Man weiß, welche Taktiken man selbst verfolgt. Weiß man auch wie die Prognosen für die kommenden Jahre aussehen? Die SEOmoz Industry Survey ist da. Die Antworten tausender Teilnehmer sind ausgewertet. Was also sind die angesagtesten SEO-Taktiken in 2012? Nicolas Sacotte gibt Antworten im SEOblog.net.

Google bleibt Standard im Opera: Der Opera-Browser (ein paar Leute kennen ihn bestimmt) hat seit Ewigkeiten die Suchmaschine Google als Standard integriert. In Zukunft wird das so bleiben. Google und das norwegische Unternehmen haben sich auf eine Laufzeitverlängerung geeinigt. Der Deal bleibt bis 01. August 2014 bestehen. Die Google Suche wird weiterhin Standard im Opera sein.

Neues Google-AdSense Design: Google hat das Design von AdSense verbessert. Wie schon kürzlich bei den Webmaster Tools, steigert Google jetzt auch bei AdSense die Usability. Der Hilfebereich ist deutlich angenehmer zu verwenden. Die Reporte zur Performance der Anzeigen ebenfalls. Außerdem bewirbt Google wieder aktiv die Publisher Toolbar mit der KPIs direkt auf der Website sichtbar werden.

SEO für PDF-Dokumente: Bei den SEO-Trainees zeigt Sandra Stabenow, auf was es bei der Optimierung von PDF-Dokumenten ankommt. Google ist gegenüber diesen Dokumenten aufgeschlossen. Sind sie doch meist ein Signal für wissenschaftliche- oder redaktionell aufwendige Arbeiten. Aufmerksame Leute werden merken das man öfters in Google über PDF-Dateien in den SERPs stolpert. Deren Ranking ist keinesfalls schlecht. Es kann sogar gut optimiert werden.

Wie oft „googelst“ Du deinen Namen: Diese Frage stellt sich Gretus auf SEO-United.de und startet dazu direkt eine Umfrage. Laut einer Umfrage machen es 46% der Amerikaner nämlich täglich. Wie oft wir unseren eigenen Namen in Google abfragen, möchte Gretus mit einer Umfrage herausfinden.

Mein Schlusswort

Jeden Freitag erscheint die SEO-Woche im Rückblick hier auf SEO-Book.de. Es gibt noch etwas in unserem Kreise was jeden Freitag erscheint. Gemeint ist von Martin Mißfeldt der „Webmaster Friday“. Jeden Freitag wird ein Thema vorgegeben und zahlreiche Blogger aus der SEO-Branche und anderen Bereichen beteiligen sich an einer gemeinsamen, blogübergreifenden Diskussion. Diesen Freitag geht es um die Kommunikation in Kommentaren. Lasst euch nicht Bitten, nehmt teil: Webmasterfriday.de.

Die Woche brachte wieder allerhand spannende Themen. Besonders angenehm fand ich die Mischung an unterschiedlichen Bereichen. Sprich, wir hatten mal keine Woche in der sich jeder Beitrag nur um eine Penalty oder ein Update drehte. Abwechslung wurde wahrlich genug geboten. Die SEO-Woche erscheint am kommenden Freitag wieder als Rückblick mit Eric.

Ich bedanke mich an dieser Stelle für Eure Aufmerksamkeit und freue mich natürlich auch über Kommentare. 🙂

Bild © ponsulak via photodune.net
GD Star Rating
a WordPress rating system
SEO-Woche: Über Onpage, Manipulation und Prognosen, 3.9 out of 5 based on 7 ratings

Eisy

Ich schreibe i.d.R. auf meinem Blog eisy.eu oder im Webmastertools.eu Magazin über Themen rund um SEO-Tools und SEO selbst.

More Posts - Website - Twitter

Kommentare (3)

  1. eric108

    Hach! Da möchte man doch häufiger in den Urlaub gehen. Wenn einem der eisy  die SEO-Woche schreibt, weiß man nachher mehr und ist trotzdem entspannt! Danke dir!
     
    Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob ich das auf diese Weise erreichte Niveau werde halten können. Jedenfalls habe ich mir notiert: Etwas mehr Text pro Thema macht irgendwie Sinn…
     
    Grüße von der Insel Amrum!

  2. eisy

    🙂 @eric108  ich freue mich das Dir die SEO-Woche gefällt. Ich hatte natürlich großes Glück das es viele spannende Themen gab. Mich freut es das Du deinen Urlaub entspannt fortsetzen kannst. Die nächste SEO-Woche gehört wieder Dir. Freue mich drauf, denn lese diese ja selbst immer. Ein Grund mehr warum sie auch diesen Freitag nicht ausfallen durfte. 🙂

  3. Webstandard

    Das nenn‘ ich mal eine Vertretung die sich sehen lassen kann. Glückwunsch also an @eisy und weiterhin schönen Urlaub für @eric108 ! 

  4. Pingback: Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 34 | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *