SEO-Woche: Werbefreies Layout, SEOs mit Herz und Contentfragen

Da möchte man an einem nassen Freitag ruhig ins Wochenende schwingen – und dann das: Ein Update von Google und Milliarden andere Artikel rund um SEO. Also Leute, macht euch auf viel Material gefasst…

  • BÄNG! Heute mal mit einem Matt Cutts zum Einstieg: Er schreibt im offiziellen Google-Blog, dass ein neuer Algorithmus Seiten mit zu viel Werbung den Saft abstellt. DAS wird Geschrei geben. Ich habe einige Punkte zu diesem, äh, „Layout-Update“ vorhin in einem kleinen Posting zusammen gestellt. Martin Mißfeldt hat dazu auch schon was geschrieben und schlägt Google vor, doch mal die eigenen SERPs zu entrümpeln. Sehr gut!
  • Auch ganz schön aktuell: Im heutigen Whiteboard Friday stellt sich Rand Fishkin was man tun soll, wenn man mit tollem Content toll rankt aber das Geschäft mit langweiligem Inhalt auf einer anderen, schlechter rankenden Seite gemacht wird. Er schlägt einige brave Methoden dafür vor, darunter „Content Marketing“ (s.u.). Nun, es soll ja Leute geben, die so etwas auch mit einem Canonical-Tag lösen. Aber so etwas würde ICH jedenfalls NIEMALS empfehlen…
  • Also, wer in den SERPs auf den Plätzen 4 bis 7 steht, könnte eine bessere Conversion haben, als auf den drei Top-Positionen. Das jedenfalls legt ein Test auf SEOmoz nahe. Das könnte daran liegen, dass die Leute, die nicht gleich auf die ersten Positionen klicken ihre Suche genauer nehmen. Oder sie haben die ersten Positionen schon als SEO-Spam erkannt. Egal, man kann das Ergebnis auch anzweifeln – aber so ganz unplausibel ist dieses Ergebnis eigentlich nicht…
  • Die Woche der Google-Sternchen: Nico Graff erklärt auf rankingcheck, wie man die Sternchen-Bewertungen für die SERPs auf im Code einfummelt. Sergej Müller tut das auch mit „Google SERPS: Produktseiten durch Bewertungen hervorheben„.
  • Ah, da fällt mir ein, dass ich schon vor Wochen den sensationellen Online Radar mit Timon Hartung von 121 Watt empfehlen wollte. Darin ging es um Page-Speed. Wie ich gerade heute darauf komme? Ich habe gestern gesehen, dass Timon Ende April einen Technical SEO Workshop gibt. Da würde ich mal sagen: schnell buchen, bevor keine Plätze mehr da sind… (Leider bekomme ich dafür keine Provision. Mist!)
  • Und dabei fällt mir ein, dass Content-Marketing das neue Marketing ist. Doch das ist gar nicht mir eingefallen, sondern Namics.
  • Aber mir ganz alleine ist eingefallen, dass ich hier auf’m SEO-Book eine Serie über SEO-Projektmanagement starte. Ich bin nämlich auch zertifizierter Projektmanager und darf das.
  • Ach, und dabei fällt mir ein, dass auf SEO United in dieser Woche Katharina Bellinger von Textbroker beschreibt, wie man eine Textbestellung am besten formuliert. Ich zitiere: „Ein maßgeschneiderter Text ist ebenso speziell wie ein maßgeschneiderter Anzug.“ Das sehen wir bei der CONTENTmanufaktur genauso. Wir schaffen es nur nicht, ein Von-der-Stange-Preisschild dran zu hängen. Komisch.
  • Noch ein Zitat, und ratet mal von wem: „Seid SEOs, bleibt Menschen (Muggel)“. Na? Sagen wir es im Chor: Marco Janck, der SEOnaut, appeliert wieder an das Herz in uns. Das freut mich immer wieder – und das meine ich völlig frei von Ironie! Deshalb lest seinen ausfühlichen Beitrag darüber, warum Kommentare (fast) kein SEO sind.
  • Die Woche der Blogtraffic-Generatoren: Rand Fishkin hat seinen Beitrag „21 Tactics to Increase Blog Traffic“ auf SEOmoz aktualisiert.  Martin Mißfeld gibt auf seinem tagSeoBlog „21 Tipps, wie in kleiner, neuer Blog mehr Leser gewinnen kann“.
  • Saša Ebach, „Chief Link Building Evangelist“ von Vipex talkt sich durch die SEO-Podcasts. In dieser Woche nippt er videobeobachtet bei Andreas Graab am Webschorle zum Thema Linkanfrage.
  • Zum Thema Außeneinsatz: Es gibt nur noch echt wenige Plätze beim SEO Stammtisch Franken in Nürnberg. Wer sich noch fix anmelden will, bitte hier lang. Zum Aperitiv gibt gibt es einen Vortrag von mir mit dem Thema „Content“. Allerdings muss ich vorher wohl noch Fränggisch lernen…
  • Ech hey! Wer will sich denn so was durchlesen: „Die einen arbeiten, die anderen machen Karriere“. Kleines Zitat: „Zu 10 Prozent kommt es bei der Karriere auf Leistung an, zu 30 Prozent auf das eigene Image – und zu 60 Prozent auf den Bekanntheitsgrad.“ So! Ich mache jetzt hier Schluss und kümmere mich um meine Karriere!!!

Ach, übrigens: Ich schreibe nichts darüber, dass Google mit seinen Quartalszahlen die Anleger enttäuscht, ja geradezu schockiert hat. Warum? Weil ich eh keine Aktien habe und mir auch ganz sicher bin, dass Larry, Sergej und die Anleger auch mit dem nur auf 2,71 Milliarden Dollar gestiegenem Gewinn ordentlich leben können. Jungs, das schafft ihr!

GD Star Rating
loading...
SEO-Woche: Werbefreies Layout, SEOs mit Herz und Contentfragen, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus