Von rasenden Webseiten, kostenlosen Tools und Markenschutz in AdWords

seo-zeugsEtwas hektisch zwischen zwei Telefonkonferenzen der SEO-Wochenrückblick. Und noch unter dem Eindruck meiner Reise nach Berlin zur Conversion Conference. Dort war ich sehr überrascht – positiv. Erstens, weil ich da auch eine Menge netter SEOs getroffen habe. Zweitens, weil die Conversion Optimierer meinen Vortrag über „Texte die konvertieren“ auch ohne Zahlen und Schaubilder gemocht haben. Aber dazu ein andermal mehr…

  • Rasend schnelle Webseiten verspricht Torben Leuschner im onpage.org-Magazin dank Prefetching und Prerendering. Interessant!
  • Da fällt mir – ganz zufällig – ein, dass onpage.org seine neue Version vorgestellt hat. Und mit dem Spruch „onpage.org ist wieder ein bisschen besser geworden“ stapeln die Kollegen ziemlich tief. Was ich bisher gesehen habe, ist mehr als nur ein „bisschen“. Findet auch Kai Spriesterbach. Mit dem ich übrigens nachher noch einen Online Radar zum Thema Content aufnehme. Isch freu misch schon!
  • Langsame Webseiten gehören laut Andé Goldmann von 121Watt NICHT zu den effektiven Maßnahmen, die Webseitenbesucher länger auf der Seite halten. Er schlägt acht andere Methoden vor.
  • Was gute Links sind: Journalisten sollten das ja wissen. Wenn nicht, können sie es auf Journalistresource lesen.
  • Google experimentier mit mehrsprachigen Split-View Suchergebnissen. Eine prima Idee. Mal sehen, was daraus wird. Mehr dazu bei seo.at.
  • Wie Google Rich Snippets Spam entdeckt, hat der SEO Südwest für uns aufgeschrieben.
  • Timo Hoffmann bereitet euch Advertiser auf Weihnachten vor. Ein Hinweis von mir: Wer mit Weihnachtsmännern, Christkindern und Weihnachtsbäumen wirbt, wird unter Weihnachtsmännern, Christkindern und Weihnachtsbäumen unter gehen. Nur mal so…
  • Den Segen von 301-Umleitungen zeigt besagter Timo Hoffmann am Beispiel von Planet Wissen – die nach einem Relaunch ordentlich ins Nirwana gewandert sind.
  • In diesem Zusammenhang steigt mir die Schamesröte ins Gesicht, wenn ich den Beitrag von Markus „Internetkapitän“ Hövener lese: Er zeigt die zehn häufigsten SEO-Fehler in einer Fallstudie und Top-1 sind – genau -301-Desaster. Dabei wäre es doch mein Geschäft, mal wieder die Umfrage der Größten SEO-Fehler der Welt zu machen. Mal sehen, ob das in diesem Jahr noch klappt.
  • Gute Gründe, die eigene Marke bei GoogleAdwords zu schützen, nennt Gidon Wagner auf Hubspot. Wobei uns allen bewusst ist, dass das manchmal nicht einfach ist…
  • Gratis ist nicht immer schlecht“, zieht Sabrina von SEO Diaries ihr Fazit unter einige kostenlose SEO-Tools. Ein guter Artikel für Sparfüchse.
  • Wer die Search Console als kostenloses Tool schätzt, der ist vielleicht von den vielen Veränderungen darin etwas verwirrt. Hier mal von Eren Kozik ein Überblick zum Stand der Dinge.
  • „Viel hilft viel“ ist einer der Tipps von Ramona Schüßler bei RankingCheck. Sie erklärt, wie Google Shopping Kampagnen.
  • ARGH! Am 11. November steht die Affilate Konferenz in München im Kalender. Schaffe ich wieder nicht. Mist. Aber vielleicht was für euch?
  • Oder guckt ihr lieber tagelang Serien? Dann hat Google etwas für euch. Nun, das wird so manchen Anbieter nicht so dolle freuen. Denn wenn Google in ein Geschäftsmodell einsteigt, dann wird es darin eng. Bin ich froh, dass die weder SEO noch Content anbieten…

Ach, und dann wurde ich auf dem SEODay ein bisschen zu all dem ganzen SEO-Zeugs befragt. Schaut es euch an, davon profitiert die Verweildauer dieser Seite 😉

GD Star Rating
loading...
Von rasenden Webseiten, kostenlosen Tools und Markenschutz in AdWords, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Max

    Guter Beitrag

Kommentare sind geschlossen.