Web-Recherche in fünf Schritten

Nachdem ich zuletzt ein bisschen über die Themenfindung philosophiert habe, möchte ich euch heute erzählen, worauf es bei einer guten und vor allem effizienten Web-Recherche ankommt. Wenn ihr diese fünf Schritte berücksichtigt, schreibt ihr im Handumdrehen euren Beitrag – suchmaschinenoptimiert, gut recherchiert und mit tollen, uniquen Inhalten.


1. Thema formulieren
Für welches Keyword bzw. für welche Phrase wollt ihr gefunden werden? Legt dieses zunächst fest und nehmt es bereits als Bestandteil der Überschrift. Dann schaut ihr noch im AdWords-Keyword-Tool nach, welche Nebenkeywords außerdem vorkommen sollen – und schon habt ihr die semantische Wolke beisammen, in der sich euer Text bewegen soll.

2. Effiziente Quellensuche
Wenn ihr im Web recherchiert, dann Vorsicht vor langen Klickmarathons. Notiert lieber zunächst in einer Liste die Seiten, die als Quelle in Frage kommen könnten, und trefft danach eure Auswahl, welche Portale ihr euch genauer anschauen wollt. Man verliert sich so leicht im Web und vergisst dabei die Zeit – hier sind Selbstdisziplin und der große Überblick gefragt. (Und: Nicht nur bei Wikipedia gucken – ein bisschen was Neues solltet ihr schon bringen, was NICHT in der Wikipedia steht)

3. Informationen sammeln
Legt EIN Dokument fest, in dem ihr alle Infos sammelt. Das darf eine große Stoffsammlung werden, die ihr dann nach und nach auf die wichtigsten Fakten eindampfen könnt. Aber: Achtet darauf, Namen, Zahlen und Daten zu verifizieren. Schaut immer auf die Glaubwürdigkeit der Quelle und zieht möglichst mehrere heran, damit ihr ganz sicher sein könnt. Auf das Thema „Glaubwürdigkeit“ werde ich in einem anderen noch Beitrag eingehen.

4. Ziel ins Visier nehmen
Jetzt, da ihr schon eine Menge über das Thema wisst und recherchiert habt, geht noch einmal in euch und formuliert die Kernaussage. Worum soll es denn nun genau gehen? Was ist die Stoßrichtung, das Ziel eures Textes? Welche Kernaussage soll der Text haben?

5. In die Reihe bringen
Ihr habt eine Menge Stoff gesammelt. Und ihr wisst jetzt, wo die Reise hingehen soll. Deshalb: Sucht die wichtigsten Fakten heraus und bringt sie in eine logische Reihenfolge. So entsteht bereits die Struktur eures Textes. Gliedert die Informationen, die thematisch zusammen passen, sofort mit einer – wenn auch noch vorläufigen – Zwischenüberschrift.

Das Grobgerüst eures Textes ist jetzt fertig! Nun gilt es noch, Dubletten zu vermeiden und alle Infos in eigenen Worten wiederzugeben. Zur Sicherheit könnt ihr den Text durch Copyscape durchjagen, dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Noch ein Tipp: Haltet die Reihenfolge der fünf Schritte ein. Denn nur wenn ihr das Thema ordentlich formuliert habt, könnt ihr die passenden Infos recherchieren. Und nur wenn ihr schon überblicken könnt, welche Inhalte es gibt, werdet ihr eine knackige Kernaussage formulieren können. Und nur mit dieser könnt ihr dann einen Beitrag mit rotem Faden und sinnvoller Struktur schreiben. Einverstanden?

GD Star Rating
loading...
Web-Recherche in fünf Schritten, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Elisabeth

Elisabeth ist der andere Chef der CONTENTmanufaktur GmbH. Sie verantwortet den redaktionellen Teil der Agentur.

More Posts

Kommentar (1)

  1. Marco

    Sehr gute Zusammenstellung, es wird sicherlich für den ein oder anderen eine sehr gute Hilfestellung sein.

Kommentare sind geschlossen.