XML-Sitemap in zwei Google Webmaster Tools anmelden?

SEO-FrageFrage: Es geht um einen internationalen Auftritt mit zahlreichen separaten Länderseiten, die alle unter derselben generischen Top Level Domain (.com) laufen, aber jeweils über die Verzeichnisse eindeutig unterschieden werden: z.B. www.xxx.com/de (bzw. ausgeschrieben: www.xxx.com/de/deutschland/home.jsp), www.xxx.com/us (http://www.xxx.com/en/usa/home.jsp), etc..

In den Webmastertools haben wir einen gemeinsamen Eintrag (xxx.com), in dem wir alle Sitemaps hochgeladen haben, um diese auf einen Blick sehen und analysieren zu können. Darüber hinaus gibt es zu jeder Länderseite einen eigenen Eintrag in den WMT, um die Geo-Targeting-Funktion nutzen zu können.

Ist es ratsam, zu jedem dieser separaten Ländereinträge zusätzlich die entsprechende Sitemap hochzuladen? Oder ist es  ein Malus, wenn man dies tut und die gleiche Sitemap zweimal in seinen Webmastertools hat (einmal in seinem „Sammelordner“ und einmal in einem länderspezifischen)?

Bringt es etwas (unter SEO-Gesichtspunkten), diese separaten länderspezifischen Einträge mit einer Sitemap zu füttern oder reicht das Geo-Targeting schon aus?

Antwort: Nun, wir sind hier ja offenbar stark auf Internationalisierungs-Kurs. Allerdings beantworte ich das auch für andere Webseitenbetreiber, die vielleicht aus anderen Gründen, mehrere Anmeldungen zu den Google Webmaster Tools gemacht haben und nun über die Sitemaps grübeln. Allerdings beruht meine Antwort vor allem auf logischen Mutmaßungen – da wir diesen Fall noch nicht hatten.

Also, meine grundsätzliche Antwort ist: Nein.

Alles klar? Ich meine, „nein“, es ist sicher nicht „böse“ und deshalb auch nicht ungünstig, wenn man eine XML-Sitemap mehrfach in unterschiedliche GWT-Account einbindet. Warum auch? Aber Vorsicht: Wenn ich deine Frage richtig interpretiere, dann hast du das richtig gemacht. Für alle anderen noch einmal etwas ausführlicher:

Es macht keinen (!) Sinn, in EINE Sitemap für ALLE URLs aller Länderseiten zu bauen und diese dann überall einzubinden. Das wäre falsch – und vielleicht sogar nachteilig. Dagegen ist durchaus sinnvoll, für jedes Land eine Sitemap zu bauen und diese in den länderspezifischen GWTs und in den Übersichts-GWTs anzumelden. Du hast dann in den Übersichts-GWT also so viele Sitemaps angemeldet, wie du Länderwebseiten hast. Das klingt für mich vernünftig, da auf diese Weise die Analyse übersichtlicher erfolgen kann.

xml sitemap international

Webseiten o.k., Bilder nicht: Ich denke, dass eine Differenz von 10 Prozent zwischen eingereichten und indexierten Seiten in Ordnung ist. Bei mehr sollte man nach dem Grund suchen.

Und noch ein „Nein“

Und, nein, ich denke nicht, dass es „seo-technisch“ etwas bringt, die XML-Sitemaps zweimal einzubinden (wenn es die gleiche ist). Warum auch? Ich würde das aber trotzdem machen, damit du in den länderspezifischen GWTs eine Sitemap angemeldet hast – auch, wenn du sie in den Übersichts-GWTs analysierst. Irgendwie erscheint mir das sinnvoll…

GD Star Rating
loading...
XML-Sitemap in zwei Google Webmaster Tools anmelden?, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Pingback: www.clemsondeckbuilders.com/

Kommentare sind geschlossen.