Searchmetrics Ranking Faktoren: Keyword-Domains runter, Content und Brands rauf

Ranking-Faktoren (Anklicken zum Großmachen)

Ranking-Faktoren (Anklicken zum Großmachen)

Das Searchmetrics Team rund um Marcus Tober hat seine diesjährige Ranking-Faktoren-Analyse vorgelegt. Es gibt ein paar leichte Überraschungen – aber vor allem bestätigt sich der Trend der vergangenen Jahre: Keyword-Domains bringen es nicht mehr, guter Content wird immer wichtiger und die Social Signals korreliieren immer noch prima. Na ja, und Brands bleiben immer anders.

Searchmetrics hat für diese Studie wieder 10.000 Keywords bzw. deren Ergebnisse analysiert. Dazu kommen 5,3 Milliarden Backlinks, 4,14 Milliarden Faceb-Shares und massenhaft andere Signale aus den Sozialen Netzen. In diesem Jahr haben die Berliner auch stark auf die Entwicklung geachtet – so kann man für die meisten Faktoren sehen, wie sie sich seit März 2012 verändert haben. Ein sinnvoller Insight, zumal etwa 90 Prozent der Keywords vom Vorjahr noch einmal analysiert wurden.

Das Bild rechts zeigt einige interessante Ergebnisse. Ich führe auch einige an:

  • Der Einfluss von Keyword-Links  und Keyword-Domains ist weiter stark gesunken. Es lohnt sich also nicht mehr, tolle Domains zu schnappen und zu hoffen, dass allein damit alles gut wird.
  • Dafür wird der „Brand“ immer wichtiger: Brands brauchen weniger Text auf der Seite und können bei der Headline-Formatierung lässiger sein. Die Top-Positionen scheinen für die Brands reserviert zu sein.
  • Natürlich ist Content weiterhin „King“. Aber es kommt auf die „Qualität“ an. Damit meint Searchmetrics mehr Text, mehr Medienintegationen und ein maßvoller Umgang mit Werbung. Nun, wir haben da ein anderes Qualitäts-Verständnis, aber das passt schon 😉
  • Ach ja: Backlinks: Daran hat sich wenig geändert. „Seiten mit mehr Links ranken einfach besser“, sagt Marcus Tober. Und auch hier spielt die Qualität eine Rolle. Je natürlicher das Linkprofil… Ihr wisst schon. Ach vielleicht eines: Je sichtbarer (!) die Linkquelle ist, umso stärker wirkt sie sich aus.
  • Social Signals: Ja, die korrelieren weiterhin super mit guten Rankings. Aber sind sie für gute Rankings verantwortlich? Man weiß es nicht. Allerdings hat Searchmetrics ein wenig damit herum getestet und festgestellt, dass Soziale Signale auch korrelieren, wenn sie von anderen Faktoren isoliert werden.
  • Google+ ist neu in der Studie und zeigt eine sehr hohe Korrelation.
  • Die Seitenladezeit scheint ein wirklich wichtiger Faktor zu sein.
  • Die Integration von AdSense ist – im Gegensatz zum vergangenen Jahr – offenbar kein negativer Ranking-Faktor mehr. Das wird einige freuen.

So, hier jetzt noch die Übersicht – und die Empfehlung, die Studie echt selbst zu lesen. Alle diese Faktoren werden uns nun wieder ein Jahr lang begleiten…

Klick - und die Grafik wird groß...

Klick – und die Grafik wird groß…

GD Star Rating
loading...
Searchmetrics Ranking Faktoren: Keyword-Domains runter, Content und Brands rauf, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Pingback: likri.com

Kommentare sind geschlossen.