Wie kommt ein unspannendes Thema an hochwertige Backlinks?

Frage: Es ist ja immer die Rede von „Content is King“. Liebend gerne würde ich hochwertigen Content erstellen. Nun ist das Thema Versicherungen nicht gerade ein Thema, das Leute dazu motiviert ihre Webseitenbesucher auf eine andere Seite umzuleiten. Wie soll man bei einem, für die Masse der Leute, so unspannenden Thema interessanten Content erstellen? Bisher sehe ich nur die Möglichkeit auf andere WebseitenBetreiber zuzugehen. Aber automatisches Verlinken aufgrund von Content ist doch fast unmöglich. (Bastian Michel)

Antwort: Tolle Frage, danke!

„Automatisches Verlinken aufgrund von Content“ ist eh fast unmöglich. Allein das Veröffentlichen von Inhalten zieht ja keine Links an (auch, wenn Matt Cutts das immer so sagt). Denn zumindest die Leute, die verlinken können, müssen von dem tollen Content ja erfahren.

Und das führt uns auch auf die Antwort auf deine Frage: Wer sind denn die Leute, die verlinken? Sicher nicht die Versicherungsnehmer, denen du eine neue Versicherung verkaufen möchtest. Nein, die haben ja in der Regel keine Webseite. Deine Zielgruppe für Verlinkunken sind unter anderen diese:

  • Blogger
  • Online-Magazine
  • Konkurrenten mit Webseiten
  • u.s.w.

Und nun solltest du dir überlegen, welche Inhalte DIESE Zielgruppen spannend finden. Du möchtest ihnen ein Linkziel bieten, dass sie einbauen, weil sie dazu eine Zusammenfassung schreiben und „mehr darüber“ verlinken oder weil sie IHREN Kunden damit einen Service bieten können.

In der Regel sind das umfassende, zeitlich passende und schick dargestellte Contents, die z.B. noch kommentiert werden können. Oder pure Service-Inhalte. Also zum Beispiel ein umfassender Ratgeber („Versicherung ohne Panne wechseln“), eine schön aufbereitete Statistik („So ist Deutschland versichert“) oder ähnliches.

Und wenn der Inhalt mal da ist, solltest du natürlich auch darauf achten, dass deine Zielgruppe davon erfährt. Dafür gibt es Social Media, Pressemitteilungen, E-Mail und sogar das Telefon.

Dass deine eigenen Kunden den Beitrag auch dufte finden können, ist ein hübscher Nebeneffekt. Aber in erster Linie geht es hier um B2B.

Na ja, und falls dir einfach nichts dazu einfällt: Wir bieten solchen Editorial Content inklusive Themenfindung, Recherche und Produktion an. Ist halt ein bisschen teurer als Texbroker-Inhalte…

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen