Ist es sinnvoll, den Description-Tag mit eins zu eins übernommenem Inhalt (zwei Sätze) aus der Seite zu füllen?

SEO-Frage: Ich baue gerade ein Kunst-und Kultur-Portal auf, bei dem viele unterschiedliche Einträge aus unterschiedlichen Bereichen getätigt werden können.

Per Login können Nutzer zukünftig ihre Text-Anzeige posten. Ich habe bei der schon bestehenden Beta-Version festgestellt, dass in den meisten Fällen die ersten beiden Sätze des individuellen Anzeigentextes eine Art Kurzzusammenfassung darstellen.

Nun würde ich in der Zukunft die Inserenten gerne explizit darauf hinweisen, dass sie die wichtigste Info in die ersten beiden Sätze packen, und diese dann automatisch als Page-Description verwenden. Andernfalls bliebe dieser Tag wohl leer.

Was ist besser: Leer lassen, Text „reinkopieren“ oder sogar in jedem Einzelfall per Hand einfügen? (Sabine P.)

Antwort: Die kurze Version der Antwort ist: „ja“. So, wie du das beschreibst, ist das Vorgehen sehr gut – denn du machst damit Dinge richtig, nach denen du gar nicht gefragt hast. Deshalb, zur Sicherheit, noch eine zweite Version der Antwort.

Zunächst einmal, etwas ganz Grundlegendes: Zwischen Description und Text gibt es niemals Duplicate Content Probleme. Wenn dort und da der gleiche Text steht, ist das wirklich kein Problem.

Die Kriterien für eine gute Description sind:

  • Möglichst weniger als 160 Zeichen lang,
  • inklusive Keyword (und Nebenkeywords),
  • inhaltliche Zusammenfassung des Beitrags und
  • mit Lese-Aufforderung.

Denn die Description wird vor allem dann auf Google angezeigt, wenn sie den gesuchten Begriff enthält. Dann dient sie als Teaser in den SERPs. Und im „neuen“ Onpage-SEO kommt es ja nicht mehr nur auf ein gutes Ranking an – sondern, dass die Leut‘ auch klicken. Deshalb der Teaser-Charakter mit Lese-Aufforderung.

Wenn die Autoren es also schaffen, tatsächlich in die ersten zwei Sätze eine Zusammenfassung des Beitrags zu schreiben (und das sollten sie auch aus anderen Gründen, wie unsere Fernlehrgangsteilnehmer wissen…) dann ist das meiste schon geschafft.

Den Descriptions fehlt dann die Lese-Aufforderung, was aber nicht so schlimm ist. Auch, dass die ersten beiden Sätze manchmal länger als 160 Zeichen sein werden, ist kein echtes Problem. Allerdings solltest du die Autoren darauf hinweisen, dass die wichtigsten Keywords drin stehen. Aber du solltest nicht „Keywords für SEO“ hinein schreiben – dann fangen die an, sinnlose Begriffe da hinein zu dämmeln. Meine Empfehlung: Weise sie darauf hin, dass der Kern der Anzeige explizit in den ersten zwei Sätzen genannt werden soll. (Also nicht nur die „wichtigste Info“ sondern den „Kern“ und „begrifflich“.) Dann hast du gute Chancen, dass die Descriptions perfekt sein werden 🙂

GD Star Rating
loading...
Ist es sinnvoll, den Description-Tag mit eins zu eins übernommenem Inhalt (zwei Sätze) aus der Seite zu füllen?, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (2)

  1. KuKmal

    Toll! Danke! … !

  2. KuKmal

    Und das Wort „hineindämmeln“ gefällt mir außerordentlich gut. 🙂

Kommentare sind geschlossen.