„Was ist der wichtigste Punkt beim Linkkauf?“

SEO-FrageFrage: Habe noch nie Links gekauft. Wie kann ich garantieren, dass ein Dienstleister meine Seite nicht verbrennt? (Simon)

Antwort: DAS ist eine Frage nach dem SEO-Leben, dem SEO-Universum und dem ganzen Rest. Die Antwort kennst du ja.

Na gut, ich habe mal versprochen, alle Fragen zu beantworten. Also gehen wir jeden Teil einzeln durch:

Habe noch nie Links gekauft. Wie kann ich garantieren, dass ein Dienstleister meine Seite nicht verbrennt?
Teilantwort 1: Du implizierst mit diesem Satz, dass es sinnvoll ist, nun mit etwas anzufangen, was du bisher noch nicht getan hast. Ich gehe davon aus, dass du mit der SEO-Performance deiner Seite nicht zufrieden bist und nun Links kaufen möchtest, um das zu verbessern. Gegenfrage: Ist Linkkauf für dich wirklich die einzige Lösung? Hast du inhaltlich, strukturell und technisch alles am Start? Verschenkst du keine Links durch 404-Seiten? UND: Hast du dein gesamtes Selbst-mit-Partnern-verlinken-Potential schon aufgebraucht? Überlege dir das noch mal !!!

Habe noch nie Links gekauft. Wie kann ich garantieren, dass ein Dienstleister meine Seite nicht verbrennt?
Teilantwort 2: Gar nicht, mein Lieber. Das Wort „garantieren“ ruft nach einer Sicherheit, die es nicht gibt. „Garantieren“ kannst du das nur, wenn du die Finger vom Linkkauf lässt. 

Habe noch nie Links gekauft. Wie kann ich garantieren, dass ein Dienstleister meine Seite nicht verbrennt?
Teilantwort 3.1: Wieso ein Dienstleister? Noch einmal die Frage: Hast du wirklich alle Potentiale ausgeschöpft, mit denen du Links aufbauen kannst? Alle Partner angesprochen? Mal nach Katalogen und Hubs geschaut, in denen deine Konkurrenz auch ist? Und hast du auch versucht, mit wirklich lesenswerten Inhalten auf deiner Seite ein wenig „hausieren“ zu gehen?
Teilantwort 3.2.: Welcher Dienstleister? Eine billige-seo-links-Butze? Oder ein Anbieter, der dich erst einmal berät, dir erzählt, worum es eigentlich geht und transparent arbeitet? Der kostet mehr, klar. Aber Sicherheit kostet nun mal. Ich denke, du fährst heute auch kein Auto mehr ohne Sicherheitsgurt und Airbag…

Habe noch nie Links gekauft. Wie kann ich garantieren, dass ein Dienstleister meine Seite nicht verbrennt?
Teilantwort 4: Das ist vielleicht der Teil der Antwort, zu dem ich am wenigsten sagen kann. Um welche Seite handelt es sich denn? Eine neue Seite mit ein paar nichtssagenden bzw. spamnahen Links? Oder bist du möglicherweise Rüdiger Ditz und überlegst für Spiegel Online Links einzukaufen? Ja nun, was soll ich sagen: DAS ist ein aus deiner Frage schwer zu erkennender Unterschied.

Lieber Simon, das ist nicht böse gemeint. Ich habe nur versucht, alles darauf zu sagen, was in diesem Rahmen möglich ist. Bedenke vor allem zwei Dinge:

  1. Es gibt meist auch einen Weg ohne Linkkauf.
  2. Und wenn nicht, tja, dann kommt es darauf an…

 

GD Star Rating
a WordPress rating system
"Was ist der wichtigste Punkt beim Linkkauf?", 4.1 out of 5 based on 14 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentar (1)

  1. Pingback: "“Was ist der wichtigste Punkt beim Linkkauf?”" h... | Thorsten BrendelThorsten Brendel

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *