Was haltet ihr für die erfolgversprechendste Lösung zur Verwendung von Paginationsseiten?

Frage: Für pagninierte Seite (also Folgeseiten einer Beitrags- oder Artikel-Liste) gibt es ja  grundsätzlich X Varianten:

  1. Nichts tun und die Suchmaschine entscheiden lassen.
  2. Ab Seite 2 „noindex,follow“ verwenden.
  3. Ab Seite 2 das canonical Tag auf Seite 1 setzen.
  4. Die Elemente rel=“next“ und rel=“prev“ verwenden.
  5. Eine Kombination dieser drei Varianten.

Was empfehlt ihr? (Jonas) 

Antwort von Radio Eriwan: Das kommt darauf an 😉

Im Ernst:

  • Option 1. ist meist schlecht, denn wie soll Google das denn korrekt bewerten?
  • Option 3. (also Canonical) macht nur dann Sinn, wenn die verlinkten Beiträge oder Artikel der Pagnierungsseiten unwichtig sind oder evtl. ohnehin auf „noindex“ stehen. Also, wenn man gefilterte Daten ohnehin ausschließen will. Dann ist das sicherlich eine gute Option – allerdings wird dann das Canonical wohl eher auf eine andere Seite gehen… Aber, wie gesagt, das kommt auf den Fall an.
  • Option 4. kann man immer machen. Aber wird (zumindest mein Stand) noch erlativ wirkungslos bleiben. Das wäre aber auch die einzige Kombinationsmöglichkeit für die Option 5. Denn „noindex,follow“ und „Canonical“ ist Verwirrung pur.

Bleibt also als Lieblings-Tipp die Option 2. Klar: Dann kommen die Seiten nicht in den Index und die verlinkten Seiten werden trotzdem erfasst.

 

GD Star Rating
loading...
Was haltet ihr für die erfolgversprechendste Lösung zur Verwendung von Paginationsseiten?, 4.2 out of 5 based on 6 ratings

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (4)

  1. mediadonis

    Ich würde hier widersprechen – Option No.2 ist sicherlich nicht die beste der zur Verfügung stehenden Varianten, denn bei übermässiger Verwendung des noindex Tags drosselt Google gerne mal in der Folge die Crawl-Rate. Macht ja auch Sinn aus Googles Sicht, so will Google ja nicht wertvolle Crawl-Capacity für Seiten verschwenden, die sie dann sowieso nicht in den Index aufnehmen dürfen.
     
    Die Verwendung von rel prev / next ist auf jeden Fall die zukunftssicherste Variante, und funzt in den meisten Fällen relativ einwandfrei.

  2. axelscheuering

    Hi Eric,
    ich denke, den Klassiker „noindex, follow“ kann man sicher machen. Canonical halte ich für problematisch, weil es 1. nicht dafür gedacht ist und 2. dadurch bei Paginierungs-Seiten gelegentlich von Google nicht „gefressen“ wird. Das habe zumindest ich bei einigen Domains so beobachtet.
    next prev passt für das Problem sicher ideal. Weiß einer, ob es bei Bing auch funktioniert? Laut Bing ginge es, was aber noch lange nicht heißt, dass es auch wirklich so ist…

  3. seogiggles

    Hallo eric108 
     
    ich hab mich ja noch gar nicht für die Beantwortung meiner Frage bedankt.Also, vielen Dank dafür 😉
     
    Ich stimme dir mit deiner Antwort soweit überein, allerdings habe ich bewusst auch Variante 5. aufgezählt, weil ich das in sehr großen (und erfolgreichen) deutschen Onlineshops schon gesehen habe, also die Verwendung von canoncial und noindex, follow, daher wollte ich einfach mal deine Meinung dazu hören. Ich werde dieses Thema auf jeden Fall weiter verfolgen 😉
     
     mediadonis  Vielen Dank für deinen Kommentar, dein Hinweis zur Crawl-Rate wurde hier noch gar nicht bedacht, kommt aber natürlich auch noch hinzu.
     
     axelscheuering Auch dir vielen Dank für deine Erfahrungswerte.
     
    Beste Grüße,
    Jonas

  4. eric108

     @mediadonis Sehr richtiger Einwand! Aber halt nur dann, wenn ich extrem viele paginierte Seiten habe – und anders (etwa über eine HTML-Sitemap) sicher stellen kann, dass die älteren Beiträge/Artikel ihren Linkjuice bekommen. Ist dies nicht der Fall, muss man wohl von Fall zu Fall entscheiden.

Kommentare sind geschlossen.