Alles über den Linktext ;-)

alles-ueber-linksDas ist natürlich übertrieben, wer kann schon „alles über“ den Linktext schreiben? Aber es gibt eine Handvoll Dinge die man wissen sollte, wenn man Backlinks sammelt – und die Möglichkeit hat, diese auch zu gestalten.

Inspiriert hat mich dazu der Beitrag von SEOkratie, in dem die Länge und die Verwendung von Keywords in Linktexten getestet wurden. Und die Untersuchung hat in etwa das ergeben:

  1. Es ist noch in Ordnung wenn etwa 20 % der Links nur das Hauptkeyword enthalten und der Rest noch weitere Begriffe.
  2. In mehr als 80 % der Links kann das Keyword stehen – danach wird es schädlich.
  3. Immer mal wieder ein echt langer Linktext ist sehr sinnvoll.

Zusammen gefasst also: Der Google-Robot mag die Abwechslung und akzeptiert trotzdem sehr viele Links mit dem Hauptkeyword ohne sich zugespammt vorzukommen.

So weit so gut. Ich kann nun keine tiefere Untersuchung vorweisen, möchte aber die von Seokratie geforderte „Linkvielfältigkeit“ noch etwas genauer beschreiben. Denn das ist es eigentlich, worum es geht. Hier eine Liste meiner Tipps für die Verlinkerei:

  1. Verwende möglichst häufig (80 % s.o.) das Hauptkeyword der zu verlinkenden Seite. Und zwar nicht nur aus dem Text heraus sondern auch von Bildern die entsprechend den ALT-Tag tragen.
  2. Verwende möglichst selten NUR das Hauptkeyword. Am besten gar nicht (auch nicht in den ALT-Tags der Bilder-Links). Unter anderem auch deshalb, weil du eh auch mal die Nebenkeywords verwenden solltest.
  3. Verwende selten die Link-Platitüden „…weiter“, „mehr lesen“ u.s.w.. Wobei diese für die 20 % der Nicht-Keyword-Links geradezu ideal sind.
  4. Das alles gilt auch für die Interne Verlinkung! Sei dir darüber klar, dass für ein Longtail-Beitrag ein guter Link von deiner (hoffentlich starken) Startseite mehr wert sein wird, als der 88 Link von einer andern Seite. (Ich hoffe mal, dagegen gibt es Widerspruch, dann lasst uns diskutieren!)
  5. Beachte vor allem den im Code ersten Link, wenn von einer Seite aus mehrere Links auf deine Seite gehen (z.B. von deiner Startseite oder von einem Social Network). Der zweite ist Google schnuppe. Also wenn z.B. der Bilderlink VOR dem Textlink steht, solltest du dich bei diesem sehr um das Keyword kümmern. (Achtung: bitte den Kommentar von Eugen hierzu unten lesen!)
  6. Achte in allem auf Vielfältigkeit: Textlänge, Title, Bild/Text, Keyword und natürlich bei der Herkunft der Links. Da sollten große und kleine Seiten dabei sein. Es macht übrigens auch keinen Sinn, Links nur von Social Media zu besorgen. Aber das ist ja mittlerweile auch eine Binsenweisheit…
  7. Betreibe langsames Linkbuilding. Einzige Ausnahme: Wenn deine Seite neu ist, darfst du schon einen „Buzz“ produzieren, wenn News verbreiten sich ja bekanntlich nicht im Schneckentempo. Aber nach einem schnellen Peak sollte wieder die Politik einer ruhigen Hand einkehren.

Äh, was habe ich vergessen? Wer sieht die Sache anders?

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen