Linklisten und Webkataloge vermeiden?

Stimmt: Viele ausgehende Links machen eine Webseite „schwach“. Allerdings können auch externe Links – selbst wenn sie so massiv auftreten wie auf Linklisten und in Webkatalogen – sehr nützlich für alle Beteiligten sein.

Schon klar: Webkataloge und Linkverzeichnisse sind meist mit wenig Sachverstand für SEO-Bedürfnisse gebaut. Und sie machen sowohl für den Betreiber wie auch für die verlinkten Seiten keinen Sinn. Im Gegenteil stellen sie alle Beteiligten in den Generalverdacht der „Bad Neighbourhood“.

Und trotzdem: Von manchen Seiten sind auch Links aus langen Linklisten oder gar aus Webkatalogen sehr nützlich für den natürlichen Aufbau von Backlinks (und damit für einen guten Trust-Aufbau bei Google).

Vielleicht hilft die Checkliste hier, mit der Webkatalog und Linkverzeichnisse gecheckt werden können:

  1. Passen die verlinkten Seiten alle in ein Thema?
  2. Welche Seiten wurden verlinkt? Gute, informative Seiten? Oder reine E-Commerce-Site bzw. andere Webverzeichnisse?
  3. Gibt es „nofollow“-Links für reinen E-Commerce und „dofollow“-Links für die redaktionellen Einträge?
  4. Hat die verlinkte Seite einen Pagerank? Wenn es ein Verzeichnis oder ein Katalog ist: Haben die Unterseiten auch einen Pagerank-Balken? Nur, wenn sich der Pagerank ganz „normal“ über die Seite verteilt, wird er auch tatsächlich weiter gegeben.
  5. Ist die Link-Sammlung kommentiert (und zwar nicht nur aus dem DMOZ abgeschrieben)?
  6. Ist Bewegung in den Links durch abgehende und hinzukommende Einträge?

Auch eine Suchabfrage auf Google nach den wichtigsten Keywords kann helfen: Taucht hier das Verzeichnis (bzw. prominent darauf verlinkte Beiträge) unter den ersten Suchtreffern auf, scheint die Linksammlung in Ordnung zu sein.

GD Star Rating
loading...
Linklisten und Webkataloge vermeiden?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus