Ausgehende Links: Wie viele? Und welche?

Einerseits schwächen ausgehende Links natürlich die Linkpower einer Seite andererseits liebt Google themenaffine Verlinkung. Es geht also um das richtige Verhältnis von Inhalt, eingehende Links und Links auf andere Seiten.

Eine Zeitlang hat man in Redaktionen die Parole ausgegeben: „Kein Link geht nach außen“. Denn irgendeiner hat wohl gehört, dass mit augehenden Links nicht nur Besucher sondern auch Google-Trust verloren geht. Schnell hat sich aber heraus gestellt, dass das völliger Quatsch ist: Google akzeptiert ausgehende Links nicht nur – sondern mag sie sogar. Allerdings sollte man auf diese Punkte achten:

  • Keine Seite sollte – inklusiver interner Links – mehr als 100 ausgehende Links haben. Reine Beitragsseiten sogar deutlich weniger.
  • Zehn ausgehende Links auf externe sind meiner Meinung nach schon zu viel. Das kann man sich nur von ansonsten sehr starken Seiten leiten – oder wenn man eine spezielle Link-Tipps-Seite hat. In der Regel sind fünf externe Links genug…
  • Ausgehende Links zu externen Seiten sollten ausschließlich themenrelevant sein – also auf Seiten mit ähnlichen Themen. Alle nicht-themenaffine Links (und vor allem Links auf E-Commerce-Portale) werden mit „nofollow“ entwertet.
  • Der Linktext darf gerne das Keyword der eigenen Seite enthalten. Damit stärkt man zwar auch das verlinkte Portal – aber auch die eigene Keyword-Density.
GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (3)

  1. Martin Schulze

    Woher kommen denn die Zahlen von 100 bzw. 10 ausgehende Links?
    Ist das mal wieder so ein „gefühlter“ Wert?

    Martin

  2. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Nö, das sagt Google so. Wobei ich „10“ eher gar nicht geschrieben habe.

    Allerdings muss ich natürlich leider sagen,dass die Welt komplizierter ist. Es gibt auch Fälle, in denen deutlich mehr Links möglich sind.

    Aber für eine kleinere Webseite würde ich mich an diese Werte halten

  3. Pingback: Linkgeiz ist ungeil - Blogger stehen knietief im Linksaft | Existenz im Netz - Bloggen, Geld und mehr

Kommentare sind geschlossen.