Was man wissen sollte: Eine XML-Sitemaps für Text, Bild und Video

Es soll keiner denken, dass er mit der Erstellung einer XML-Sitemap darauf verzichten kann, auch ansonsten alle Beiträge dem Robot zu präsentieren. Dafür legt Google zu viel Wert auf die externe und interne Verlinkung. Aber trotzdem: Die XML-Sitemaps sind ein prima Mittel, um Seiten zu übermitteln UND um Fehler zu finden. Denn Google arbeitet ständig an einer Erweiterung des Tools. Mittlerweile können sogar nicht nur Beiträge sondern auch die dazu gehörigen Bilder und Videos mit einer Sitemap übertragen werden. Und das geht so:

In diesem Beispiel (von Google) werden einem Artikel ein Bild und ein Video zugeordnet. Hierauf ist schön zu erkennen, welchen Vorteil man sich damit holt: Die Bilder und Videos werden nicht einfach als Bild oder Video übermittelt sondern als Teil eines Artikels – was sie ja schließlich auch sind. Man kann wohl davon ausgehen, dass dies eine Einordnung zu passenden Themen unterstützt. Dieses „Themenpaket“ demonstriert andererseits die „Richness“ des Texts – auch ein positiver Aspekt.

Mehr darüber – natürlich bei Google. Wobei diese Seite etwas verwirrend ist, denn für Mobile Seiten und News-Seiten macht man weiterhin eigene Sitemaps. Für Shopping-Produkte ohnehin…

Also: wir empfehlen, die sicherlich schon vorhandenen Sitemaps mit dem Bildern und Videos zu erweitern. Der Vorteil ist dann auch eine erweiterte Analysemöglichkeit in den Google Webmaster Tools. Denn dort sieht man, falls die XML-Sitemap angemeldet wurde, wie viele der darin stehenden Seiten tatsächlich einen Weg in den Index gefunden haben oder welche Fehler der Indizierung im Wege stehen. Wir haben darüber schon eine Menge überraschender 404-Fehler gefunden und wegoptimieren können:

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus