Schlagwort Archiv: Struktur

Über das „Große & Ganze“, die Struktur

Die Struktur einer Webseite kann man nur mit viel Abstand oder mit den richtigen Tools betrachten. Und das ist wichtig: Was sind die stärksten Seiten? Kann der User (und der Robot) wirklich alles finden? Fragen, auf die man unbedingt eine Antwort haben sollte.

Der 4-Feld-SEO-Plan

Unsere SEO-Seminar Teilnehmer kennen das Bildchen hier schon. Das ist unser Vorschlag für einen strukturierten Analyse-Plan, wenn mal eine Seite  nicht so richtig rockt. Wir schlage damit vor, dass man in dieser Reihenfolge (1-4) die vielen Faktoren, die zu einem schlechte (oder guten) Ranking führen, durch geht. Eine knappe Erklärung dieses Vorschlags habe ich heute auf dem Searchmetrics-Blog in dem Beitrag „SEO-Matrix: Mist, warum rankt diese verflixte Seite nicht?“ geschrieben. Na ja, und ich finde, lesen schadet nicht…

Die SEO-Zeitkiller des Jahres 2010

Haben wir unseren Job oder der uns im Griff? Na ja, die Antwort muss sich jeder selbst geben. Aber ich will mal kurz die Zeitkiller im zurück liegenden Jahr auflisten. Diese sind teilweise sehr SEO-inhaltlich und teilweise haben die mit Google-Optimierung nichts zu tun (gehören aber irgendwie dazu). Die Reihenfolge ist, sagen wir mal, beliebig: Neue Dienste von Google, die nichts mit dem Suchindex zu tun haben. Wave, Buzz, Picassa, Talk, Knol u.s.w.: Alles, was Social Media ist, hat Google… Mehr Lesen >

Schneller, größer, toller: Caffeine ist online

Gestern hat Google stolz verkündet, dass nun das neue „System“ Caffeine online ist. Angekündigt war es testweise vor fast einem Jahr und Matt Cutts lies es wahrscheinlich erscheinen, dass Caffeine zum Jahreswechsel eingeführt wird. Nun, ein paar Monate später ist Caffeine also da. Stellt sich die Frage: So, what? Kurze Antwort: Der Index soll nun um 50 Prozent aktueller sein als vorher und er ist nun schlicht größer.

Erweiterte Crawlability: Don’t waste robot-time!

Für den Google-Crawler spielt die Geschwindigkeit der zu crawlenden Webseiten eine wichtige Rolle: Denn je schneller diese sind, umso mehr Seiten kann er sich einverleiben. Deshalb möchte ich hier so etwas wie den Gedanken der „Erweiterten Crawability“ von Webseiten darstellen. Da spielen Technik, Struktur und interne Verlinkung die wichtigste Rolle. crawlability

SEO am Morgen: Site-Befehl kombiniert mit "inurl"

Dir ist nicht so ganz klar, wie eine Seite strukturiert ist und wie stark die einzelnen Unterkategorien von Google wahrgenommen werden? Da hilft die virtuose Kombination des Site-Befehls mit „inurl“: Wir bekommen also alle Seiten, die im Index sind und im Bereich „/wiki/“ stecken – also alle eigentliche Einträge der deutschen Wikipedia (siehe Subdomain). Das sind 1.530.000 von 2.270.000 Seiten, die insgesamt im Index sind. Eure Hausaufgaben: Wie viele Seiten werden denn tatsächlich auch mir irgendwas gefunden? Wie erfährt man… Mehr Lesen >

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen