Schlagwort Archiv: Tools

Searchmetrics, Sistrix, Onpage.org & Co.

Ohne vernünftige Daten kein vernünftiges SEO. Jeder Suchmaschinenoptimierer braucht reichlich Tools, um möglichst viel Infos in kurzer Zeit zu sehen. Neben den Boliden wie Searchmetrics, Sistrix und Onpage.org gibt es auch eine große Zahl an teilweise kostenlosen und nützlichen Tools. Hier unsere Empfehlungen.

Der Projektstrukturplan (im SEO-Projekt)

Wir werden nun sehr operativ. Was ich heute in der SEO-Projektmanagement-Serie schreibe, ist kein Material für einen theoretischen Diskurs – sondern muss mindestens einmal gemacht werden, um den wirklich großen Wert zu erkennen. Deshalb: Nehmt diesen Artikel also nur als theoretische Vorbereitung und packt beim nächsten Projekt (egal ob klein oder groß) Kartikarten auf den Tisch und fangkt an. Jede Wette: DAS Projekt wird euch besser gelingen als alle bisher.

Webseiten-Struktur analysieren mit strucr.com

Im 6. Teil unserer SEO Check-Serie haben wir beschrieben, wie eine Webseite aufgebaut sein muss, damit Google den darauf befindlichen Content crawlen und die User diesen finden können. Dafür gibt es natürlich auch ein paar Tools, die einen SEO bei der Strukturierung der Webseite unterstützen. Eines dieser Tools haben wir uns etwas genauer angesehen und möchten unsere Erfahrungen hier mit euch teilen. Es handelt sich dabei um strucr.com, einen Webservice der AmbiWeb GmbH. Was das Tool kann und welche interessanten… Mehr Lesen >

Und jetzt alle gemeinsam: das SEO-Projektmeeting

Vergessen wir mal (nur ganz kurz) Title-Tags, Linkprofile und Social Faktoren. Also tun wir mal so, als wäre SEO ein völlig normales Geschäft ohne Voodoo und Rocket Science. Was bleibt dann übrig? Dann ist die Suchmschinenoptimierung ein Querschnittsfunktion im Unternehmen, bei der alle möglichst in die gleiche Richtung ziehen sollten. Vielleicht auch so etwas wie eine Haltung: Entweder mal will Traffic aus den Suchmaschinen – oder man hat andere, wichtigere Ziele.

Search, plus Your World – aus SEO-Sicht

Es gibt wichtige Entwicklungen, zu denen man als SEO vermutlich was sagen *muss* – auch wenn es eigentlich wenig zu sagen gibt. Mir geht das mit dem „Neuen Algorithmus“ (Spiegel) von Google so. „Search Plus Your World“ nennt Google einige Zusatzinfos, die nun im US-Index mit auf die SERPs gewandert sind. Auf dem Basic Thinking Blog wird das mit dem Hinweis kommentiert: „Ihr werdet den Aus-Knopf lieben lernen“. Wissensführer in dem Thema ist wohl Danny Sullivan von Searchengineland, der das… Mehr Lesen >

SEO Check Teil 7: "Backlinks"

Über kaum ein SEO-Thema wurde in den letzten Jahren so viel philosophiert wie über das Thema Backlinks. Egal welche Konferenz man besucht oder welchen Blog man liest, Backlinks sind immer ein Thema. Das liegt natürlich einerseits daran, dass Links ein wichtiger Rankingfaktor sind. Andererseits sorgen aber die Äußerungen und die Nicht-Äußerungen seitens Google für Gesprächsstoff. Etwas Link-History Nachdem Google 2005 das „nofollow-Attribut“ einführte, verfielen viele Webmaster dem Link-Geiz und weigerten sich fortan fremde Seiten mittels dofollow zu verlinken. Ein wenig… Mehr Lesen >

SEOMoz Daten in SEO Quake nutzen

Den ersten Eindruck bezüglich der OffPage Optimierung einer Webseite bekomme ich immer über die SEO Quake Toolbar. Durch dieses nützliche FireFox Plugin können automatisch (on Page Load) oder auf Anfrage (on Request) verschiedene Daten von frei verfügbaren APIs abgerufen werden. In diesem Artikel stelle ich vor, wie man mit Hilfe einiger Einstellungen verschiedene Werte von SEOMoz  (z.B. MozRank und Domain Authority) in SEO Quake integrieren kann.

3 SEO WordPress Plugins, die wir jedem empfehlen

Als Suchmaschinenoptimierer arbeitet man gerne mit WordPress. Das liegt nicht nur daran, dass WordPress schnell installiert und einfach zu bedienen ist, sondern auch an der Möglichkeit die Suchmaschinen direkt anzupingen und den vielen Plugins, die für das Weblog-System erhältlich sind. Alleine im Plugin Directory von WordPress.org sind derzeit 16.905 Plugins erhältlich. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Aus diesem Grund möchten wir heute drei WordPress Plugins vorstellen, die wir jedem Blogbetreiber empfehlen – und damit sind nicht nur… Mehr Lesen >

Zwischenruf: Kostenlose WordPress Themes können ganz schön teuer sein

Nur ein ganz schneller Hinweis: Bitte setzt nicht einfach unbesehen kostenlose WordPress Themes ein – auch wenn sie euch gut gefallen (und nix kosten). Ich bin gerade zufällig bei einer Seite, die mir zum Linktausch angeboten wurde auf folgenden Footer gestoßen: Der Deal (mancher empfiehlt so etwas ja auch als „Linkbait“)  ist in etwa der: „Ich bastle dir ein kostenloses Layout und du führst dafür meinen Link unten im Footer. Und wenn ich Glück habe, siehst du das nicht einmal.“… Mehr Lesen >

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen