Mal praktisch gesehen: Searchmetrics Rapid

rapid-searchmetricsJa, doch. Mir gefällt Rapid von Searchmetrics und die Kollegen mögen den kleinen Bruder der Searchmetrics-Suite ja auch. Aber Lobhudelei ist mein Ding hier nicht. Deshalb lieber ein paar praktische Tipps, wie ihr Rapid vernünftig einsetzen könnt. Denn ab heute ist Schluss mit Vorankündigung und Beta-Test – ihr könnt das Tool nun zu einem Preis ab 49 €/Monat buchen.

1. Schritt: Schnelle Einschätzung einer Domain

Ob nun ein potentiell neuer Kunde anruft, jemand einen konkreten Tipp haben möchte oder eine (Link)-Partnerschaft mit einer Seite ansteht. Ich brauche schnell und objektiv ein paar Werte.

rapid

Auf den ersten Blick finde ich eine Übersicht der Stärke einer Seite, der Keywords für die sie gefunden wird und eine Verteilung auf die Organic, Universal und Ads-Search. Zugegeben, auf den ersten Blick scheint es immer wenig aussagekräftig, dass Google oder YouTube ein Konkurrent sein soll – aber schaut ein paar Ränge weiter nach unten. Und plötzlich passt das Umfeld – schaut euch die beiden Tabellen wirklich genau an. Denn wenn bei den Keywords oder bei der Konkurrenz merkwürdige Werte stehen, ist Misstrauen gegenüber der Domain angesagt. Dann sollte man mal nach den Gründen suchen, warum das so ist.

Und, natürlich können hier auch gleich die Optimierungs-Arbeiten beginnen. Ich habe z.B. in diesem Chart gesehen, dass ich mit dem SEO Book für „google images“ auf Position 19 bin. Hey, ich weiß, was zu tun ist!

sistrix-rapidGroße Hoffnung setze ich übrigens auf den „Linkvendor-Rank“. Ich wünsche mir hiermit von Searchmetrics ausdrücklich die Anzeige dieser Zahl neben dem Pagerank, Alexa und dem mozRank in einer Toolbar! Seit gestern haben wir ja nun auch noch die Sistrix Sichtbarkeit da unten – hoffentlich auch bald den „LR“ 😉

2. Schritt: Etwas tiefer in die Domain schauen

Im „Organic Search“-Berreich von Rapid finde ich einige tiefere Angaben: Wie viel Überschneidung habe ich mit den Konkurrenten im organischen Bereich und was sind die „wert“? Wie sind meine Suchbegriffe auf die Suchergebnisseiten verteilt und welche Keywords sollten optimiert werden?

rapid-2-1

Preisfrage: Welche Webseite wurde hier abgefragt? Ihr kommt nicht drauf und ich verrate es auch nicht. Aber hier ein paar Interpretationen, die ihr hier mit einem Blick seht und für die ihr bisher viel Zeit aufwänden musstet:

  • Die Konkurrenten sollten der Redaktion Sorgen machen da sie nicht zum Thema passen,
  • die Verteilung auf den Suchergebnisseiten dagegen ist super (schaut euch mal eine News-Seite an, wie das dort aussieht… sic!) und
  • bei den Keywords finde ich gleich eine Reihe Kandidaten für so genannte „Quick Wins“ – also SEO-Maßnahmen, die nicht ewig dauern und dem Kunden schnell die Möglichkeiten und den Nutzen von Google-Optimierung auf dem Analytics-Messstab anzeigen. Die Reihenfolge der Keywords erfolg übrigens nach möglichem Traffic des Keywords. Wer eher umsortieren möchte (weil etwa die Positionen 11-15 besonders interessant sind) muss sich halt ein Excel exportieren.

Also: Schon mit dieser einen Seite können konkrete Empfehlungen gebastelt werden, an welchen Keywords gearbeitet werden sollte.

Eine kleine Kritik: Die Anzeige des potentiellen Traffics ist möglicherweise etwas irrenführend und beschönigend. Diese Zahlen sind nur zu erhalten, wenn ich die erste Position erhalten. In der Suite kann ich mir auch Durchschnittswerte für eine Position z.B. in den ersten fünf Ergebnissen anzeigen lassen. Aber gut, Rapid ist der schnelle Blick – die Searchmetrics-Suite ist ein ganz tiefer Blick…

3. Der Vergleich mit einer anderen Domain

Sehr schön und wirklich nur hier zu bekommen ist aber der Vergleich mit einer Konkurrenzseite:

rapid-3
Neben der großartigen grafischen Darstellung (für den Kundenkontakt sehr hilfreich…) zeigt auch diese Ansicht gleich eine Menge Optimierungs-Potential. Vor allem der Report der Competitive Organic Keywords kann auf Bereiche untersucht werden, in denen ich noch echte Chancen habe.

Und wenn man die eigene Seite gegen die direkte Konurrenz laufen lässt: Was ist eigentlich mit den Keywords, bei denen die andere Seite rankt, aber ich nicht? Was wissen die, was ich nich nicht weiß? Um diese Keywords zu extrahieren, muss ich natürlich mein Download-Limit etwas strapazieren und ein wenig mit Excel fummeln. Aber ich habe auf einen Schlag eine echte Optimierung-Roadmap vor mir liegen…

4. Universal Search & Paid Search

Hier wandern die News-, Bilder- und Video-Snippets ins Blickfeld. Da ich mich ja mit den News sehr stark beschäftige, fehlt mir hier natürlich das großartige Modul aus der großen Suite. Aber für einen einfachen Blick in die Universal-Search-Möglichkeiten einer Seite dürfte das Rapid-Modul genügen. Für die Optimierung von Images und Videos gibt es jedenfalls einige Impulse. Aber da schaut bitte selber nach…

Zur Paid Search mag ich nur wenig sagen – da ich kein SEM mache und mir deshalb die Kompetenz fehlt, dies zu beurteilen.

rapid4

Außer zwei Punkten: Erstens stellt sich natürlich immer die Frage, warum ein Wettbewerber für bestimmte Seiten Traffic einkauft. (Möglicherweise weiß er auch hier etwas, was wir verpasst haben…) und zweitens ist es oft ziemlich interessante WIE er das macht – also mit welchen Texten.  Lassen wir in diesem Fall mal die Frage weg, warum die Welt Online das Wetter in Hoyerswerda bewirbt – aber, nun ja, man sollte mal einen Blick auf die Landingpage werfen, um heraus zu finden, warum einer News-Seite ein Klick auf „iq test“ 26 Cent wert ist…

5. Arbeit mit Keywords

Wer schon mal eine Keyword-Recherche gemacht hat (und ich hoffe, das habt ihr alle) der wird dieses Chart lieben:

rapid-keywords
Ich weiß gar nicht, was ich dazu erklären soll. Ich will hier ja einen Einstieg in das Tool und  nicht in „SEO“ erklären. Mit anderen Worten: Ihr braucht diese Zahlen, hier sind sie.

Fazit: Rapid bringt’s

Natürlich ist Serchmetrics Rapid kein SEO-Komplett-Tool. Die konkrete Verfolgung von einzelnen Keywords und einen technischen Blick auf Webseiten bietet das Tool nicht. Und ich habe auch gehört, dass die Backlinks einer Seite bei SEO eine wichtige Rolle spielen  😉

Aber ich bin begeistert von Rapid. Erstens weil das Tool für ab 49 €/Monat wirklich mehr bietet, als man für diesen Preis erwarten kann. Zweitens weil die Aufmachung auch gleich „präsentationsfertig“ ist – ich also eine Menge Zeit für die Arbeit an grafischen Details spare. Drittens weil die Suchtiefe mit knapp 8 Millionen Keywords und 31 Millionen Domains Dimensionen von der vergleichbarer Tools entfernt ist. Und schließlich, viertens: Die Klickerei geht wirklich fix und macht Spaß. Das ist ja nicht selbstverständlich…

Für eine schnelle und übersichtliche SEO-Arbeit ist Rapid also der Hit, keine Frage. Noch als Disclaimer am Schluss: Wir, die CONTENTmanufaktur, sind Partner von Searchmetrics, schätzen die große „Suite“ sehr, empfehlen sie unseren Kunden für den „tiefen“ Blick auf die SEO-Arbeiten.

GD Star Rating
loading...

Eric Kubitz

Eric Kubitz ist einer der Chefs der CONTENTmanufaktur GmbH . Außerdem ist er Redner auf Konferenzen, Dozent bei Hochschulen, schreibt über SEO (und über andere Dinge) und ist der Chefredakteur des SEO-Book.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Kommentare (7)

  1. Andreas

    Hey Eric, die Idee mit der Toolbar ist cool – hätte ich auch gern! 😉

  2. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Na, dann sind wir schon zwei. Ab wann kann man ein Volksbegehren starten? 😉

  3. seo-programmierer

    Die Screenshots schauen interessant aus. Gibt es einen Testaccount?Kündigungszeiten?

  4. Eric Kubitz (Beitrag Autor)

    Jepp: http://rapid.searchmetrics.com/
    Wenn ich das richtig verstehe, kannst du erstmal ein paar Tage kostenlos testen…

  5. Pingback: SEO-Tools im Dezember | seophylis.de - Achtung: ansteckend

  6. Benztown SEO's

    Wir haben das Teil getestet und für nicht wirklich gut befunden. Die Werte der Keyword-Recherche sind 3 Monate alt, schon mal bemerkt?

    Das ausgewiesene Suchvolumen scheinen die Werte aus dem Google Adwords Keyword Tool zu sein. Die Download-Funktion für die Keywords hat bei uns auch nicht funktioniert? Da muss noch gewaltig nachgearbeitet werden!

  7. Philipp Hönigs

    warum gibt es eigentlich immer noch keine Toolbar für Searchmetrics? Wie löst ihr das Problem?

Kommentare sind geschlossen.