Die SEO Frage

Optimierung auf Longtailkeywords – Keyworddichte?

SEO-Frage: Wenn ich auf long- oder medium-tail-keywords optimieren möchte, sollten diese dann im Text in einem engen Zusammenhang bzw. direkt hintereinander auftauchen oder können sie da auch verstreut herumstehen? Und sollte jedes einzelne so etwa fünf bis sechs mal dastehen?

Als Beispiel: Ich schreibe einen Text zum Thema “Maskenspiel”, möchte diesen aber darauf optimieren, dass ein bestimmter Maskenspielkurs – als Urlaubsworkshop – gefunden wird und zwar auch von Leuten, die einfach nur unbestimmte Lust haben, etwas mit Theater und darstellendem Spiel zu machen in den Ferien.

Dann wären die Keywords sowas wie Theater-Workshop, Laien, Urlaub (oder Ferien)… Sollten dann im Text (im Zusammenhang oder nicht?) mehrfach alle diese Worte auftauchen? (Oder ist an der Frage schon irgendwas doof?)  (Sabine)

Antwort: An Fragen ist niemals etwas doof! Generell ist es bei Longtail-Keywords so, dass dort das Suchvolumen sehr viel geringer ist, als bei Shorthead-Keywords. Logisch, denn es suchen natürlich sehr viel mehr Leute nach “Theater” als nach “Theater-Workshop für Laien” oder “Theater-Workshop im Urlaub”. In vielen Fällen bedeutet das auch, dass dort weniger Wettbewerb herrscht als im Shorthead. Und das bedeutet für uns, dass wir für gute Rankings im Longtail-Bereich sehr viel weniger Aufwand betreiben müssen als im Shorthead-Bereich.

Doch was genau bedeutet das nun für deine Mid- bzw. Longtail-Keywords?

1. 1:1-Zuordnung: Danach hast du nicht gefragt, aber es ist wichtig, zunächst dies zu beherzigen. Denn auch, wenn du bei Mid- und Longtail-Keywords mit weniger Konkurrenz und vor allen Dingen weniger gut optimierten Konkurrenzseiten rechnen kannst, macht es durchaus Sinn auf das Keyword-Targeting deiner Unterseiten zu achten.

Deine Chancen auf ein gutes Ranking erhöhen sich, wenn du dich an eine klare 1:1-Zuordnung hältst: Für jedes Keyword sollte genau eine Seite existieren und jede Seite sollte auf genau ein Keyword optimiert sein. Damit unterstützt du Google dabei, die richtige Unterseite für das jeweilige Keyword zu erkennen.

2. Verwendung der Keyword-Phrase: Deine Chancen erhöhen sich weiterhin, wenn die Keywords auch in der entsprechenden Kombination auf der Seite stehen. Das ist im Longtail-Bereich manchmal nicht möglich u nd häufig nicht notwendig – wie du selbst überprüfen kannst, indem du nach “Theater-Workshop für Laien” googelst. Keiner der ersten fünf Treffer hat das Keyword als Kombination bzw. Phrase auf der Seite stehen. Google erkennt die Keywords also auch, wenn diese über den Text oder sogar diverse Navigationselemente auf der Seite “verstreut” sind. Umso größer sind deine Chancen jedoch, wenn Google das Keyword bei dir in genau dieser Reihenfolge vorfindet.

3. Keyword-Targeting: Weder im Long- noch im Shorthead-Bereich ist es in der Regel notwendig, das Keyword fünf mal, sechs mal oder sogar noch häufiger zu verwenden. Überhaupt spielt die die Keyworddichte keine Rolle. Schau dir diesen Beitrag über das “neue OnPage-SEO” an. Ist das Keyword bzw. die Longtail-Phrase auch im Title-Tag oder der Überschrift der Seite enthalten, erhöhen sich die Aussichten auf ein gutes Ranking enorm.

Fazit

In erster Linie sollte sich dein Text gut lesen lassen. Wenn das trotz Verwendung der Longtail-Phrase der Fall ist, empfehlen wir, diese Phrase an geeigneten Stellen einzubauen. Außerdem erhöhen sich die Chancen auf ein gutes Ranking enorm, wenn das Long- bzw. Midtail-Keyword auch im Title-Tag und der Überschrift der Seite vorkommt. Das Beachten einer bestimmten Keyworddichte ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.